Suchen

Fixed-Mobile-Convergence-Lösung von Aastra Mobile Client Controller für Mittelstands-Kommunikationsserver

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Peter Schmitz

Der für den Mittelstands-Kommunikationsserver Aastra Opencom 100 verfügbare Aastra Mobile Client Controller ergänzt den Aastra Mobile Client bei der Integration von iPhones, Blackberrys und Android-Geräten in die TK-Infrastruktur.

Firma zum Thema

Der Aastra Mobile Client macht Smartphones (hier das iPhone) zu einer normalen Nebenstelle des Mittelstands-Kommunikationsservers Opencom 100.
Der Aastra Mobile Client macht Smartphones (hier das iPhone) zu einer normalen Nebenstelle des Mittelstands-Kommunikationsservers Opencom 100.
(Bild: Aastra)

Der Aastra Mobile Client Controller (AMCC) erweitert das Applikationsportfolio der Aastra Opencom 100. Mit dem AMCC soll sich der Aastra Mobile Client (AMC) schneller und einfacher steuern lassen.

Der Aastra Mobile Client ist die Fixed-Mobile-Convergence-Lösung von Aastra. Neben Blackberrys und Android-Geräten könnten nun auch iPhones eingebunden werden. Ist die Applikation auf dem Smartphone integriert, wird das Gerät zu einer normalen Nebenstelle der Opencom 100.

Die Mitarbeiter seien dadurch immer unter ihrer Festnetzbüronummer erreichbar und könnten auch per Smartphone auf wichtige Funktionen des Kommunikationsservers zugreifen. Bei Anrufen vom Smartphone wird die Verbindung über die ITK-Anlage des Unternehmens aufgebaut. Nach außen könne der Mitarbeiter – wenn gewünscht – immer unter seiner Festnetznummer auftreten.

Laut Aastra wählt der AMC abhängig von Standort, mobilem Netzwerk und Zielrufnummer die günstigste Art des Verbindungsaufbaus aus. Der Verbindungsaufbau würde nun mit dem AMCC beschleunigt, zusätzlich könnten Telefonate auch über WLAN geführt werden.

Mit AMC und AMCC erhalten Mitarbeiter Zugriff auf Funktionen der Opencom 100 wie Makeln, Rückfrage, Konferenz, Übergabe sowie auf das Unternehmenstelefonbuch.

(ID:42292976)