Suchen

Alternative zu Kauf und Leasing Mietmodell für IP-Telefone

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Snom bietet mit seinem Mietmodell Snom as a Service jetzt eine Alternative zu Kauf und Leasing von IP-Telefonen. Unternehmen erhielten über ausgewählte Partner des Berliner IP-Telefonie-Spezialisten bei monatlicher Zahlung sofort Zugang zu aktueller Hardware.

Firma zum Thema

Mit Snom as a Service werden Kunden stets mit aktueller Hardware versorgt, z.B. mit der Konferenzlösung Snom C520.
Mit Snom as a Service werden Kunden stets mit aktueller Hardware versorgt, z.B. mit der Konferenzlösung Snom C520.
(Bild: Snom)

Realisiert werde Snom as a Service mit Technologiepartnern, die dem Kunden bei Bedarf auch eine passende Telefonanlage zur Verfügung stellen könnten. Snom arbeite mit den deutschen Unternehmen Net-and-Phone GmbH (Antilo), Pascom Kommunikationssysteme GmbH und Starface GmbH zusammen.

Nutznießer des Mietmodells seien alle Beteiligten vom einsetzenden Unternehmen bis hin zum Fachhandel. Kunden könnten von überschaubaren monatlichen Kosten profitieren und bei Bedarf stets über aktuelle Hardware für ihre Mitarbeiter verfügen. Nach einer Laufzeit von 48 bis maximal 60 Monaten könnten die Telefone gegen die neuesten Modelle ausgetauscht werden. Der Fachhandel erhalte finanzielle Sicherheit und bleibe durch die Mietbasis in Kontakt mit den Kunden.

Die Mindestanzahl der IP-Telefone pro Unternehmen werde von den Technologiepartnern festgelegt, das Gleiche gelte für die Mietpreise. Zur Verfügung stünden hierbei alle Modelle, die der Technologiepartner in seinem Portfolio zur Auswahl anbietet.

(ID:44920297)