Wetterresistente, temperaturbeständige IP-MPO-Steckverbinder

LWL-Mehrfaserstecker nach IP68 für innen und außen

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Die LWL-Mehrfaserstecker nach IP68 sind laut Hersteller für den Innen- und dank ihrer robusten Ausführung auch für den Außeneinsatz geeignet.
Die LWL-Mehrfaserstecker nach IP68 sind laut Hersteller für den Innen- und dank ihrer robusten Ausführung auch für den Außeneinsatz geeignet. (Bild: Trans Data Elektronik)

Die nach der Schutzart IP68 zertifizierten LWL-Mehrfaserstecker sind laut Trans Data Elektronik (tde) vor Wasser, Verschmutzung und Staub geschützt und sollen extremen Temperaturen von -40 °C bis +70 °C sowie chemischen Substanzen standhalten können.

Die neuen wetterfesten IP-MPO-Steckverbinder eignen sich laut Hersteller für anspruchsvolle Anwendungsfelder in Fiber-to-the-Antenna-Installationen, in der Industrie sowie in mobilen Anwendungen wie im Broadcastbereich oder dem Verteidigungssektor.

Trans Data Elektronik liefert den IP-MPO-Steckverbinder als Mehrfaserstecker mit zwölf Glasfasern in einem Stecker. Laut Hersteller beträgt die Einfügedämpfung bei der Singlemode-Ausführung 0,1 dB, bei der Multimode-Ausführung 0,20 dB. Für den Singlemode-Steckverbinder kommen IP-MPO-Steckverbinder mit APC-Schrägschliff zum Einsatz: Da sie weniger Reflexionen erzeugen und so eine höhere Rückflussdämpfung von mindestens 65 dB ermöglichen würden, seien sie für das WDM-Multiplexing geeignet.

Die Bajonett-Verriegelung der IP-MPO-Steckverbinder soll auch bei hoher mechanischer Beanspruchung für eine sichere und leitfähige Verbindung sorgen können. Über die Plug-&-Play-Konnektivität seien IT-Administratoren vor Ort in der Lage, zeitsparend zwölf Fasern auf einmal zu verbinden und dadurch Steckvorgänge zu vereinfachen und zu verkürzen.

Für die mobile Verlegung, etwa für Vor-Ort-Übertragungen bei Formel 1 und Fußball, hat Trans Data Elektronik passende Kabeltypen und Einbaukupplungen im Portfolio. In Verbindung mit entsprechenden wetterfesten Verteilergehäusen seien die IP-MPO-Steckverbinder auch für den Außeneinsatz am Antennenmast (FTTA) geeignet. Die IP-MPO-Steckverbinder übertreffen laut Hersteller die von der ODVA (Open Devicenet Vendor Association) vorgeschriebenen Anforderungen für Glasfaserstecker in besonders rauen Umgebungen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42754359 / Verkabelung und Serverraum-Infrastruktur)