Systemwiederherstellung, Rollout und sichere Datenvernichtung

Lizenzmodell von O&O BlueCon 7 sorgt für für unbegrenzten Einsatz

21.11.2007 | Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Mit der Toolsammlung O&O Bluecon 7 können Administratoren Daten auf unbegrenzt vielen Systemen wiederherstellen
Mit der Toolsammlung O&O Bluecon 7 können Administratoren Daten auf unbegrenzt vielen Systemen wiederherstellen

Softwarehersteller O&O hat das Lizenzmodell für seine auf Windows PE basierende Toolsammlung für Backup und Rettung von Rechnersystemen aktualisiert. Die Admin Edition von BlueCon 7 kann ein Systemtechniker auf beliebig vielen Rechnern eines Unternehmens einsetzen, mit der Tech Edition können Dienstleister die Software auch bei Kunden nutzen.

BlueCon 7 hilft Administratoren, Daten von nicht mehr startfähigen Rechnersystemen zu retten sowie Einstellungen an Benutzerkonten und der Registrierdatenbank zu ändern. Die dazu notwendigen Tools lassen sich direkt von einer mitgelieferten CD starten. Die bootende Systemumgebung basiert auf Windows PE, erkennt die jeweilige Hardware des wiederherzustellenden Rechners und bindet entsprechende Treiber per O&O Driveloader ein. Treiber für exotische Hardware sollen sich auch im Nachhinein noch per Mausklick einbinden lassen, so der Hersteller.

Teil der aktuellen BlueCon-Version ist auch das Paket O&O Rescuebox. Dieses enthält die O&O-Tools DiskRecovery, FormatRecover sowie Unerase und soll damit wichtige Geschäftsdokumente auch nach Softwarefehlern oder Virusangriffen wiederherstellen können. O&O Safeerase ermöglich schließlich einzelne Dateien, Partitionen oder ganze Festplatten von intakten oder zerstörten Systemen endgültig zu löschen.

Tech Edition erlaubt kostengünstiges Rollout

Nutzern der Tech Edition ist die Lösung O&O DiskImage Server Edition vorbehalten. Das Programm erzeugt Sicherungen von Datenträgern. Nach den aktuellen Lizenzbedingungen lassen sich die Daten von beliebig vielen Systemen sichern und wieder herstellen. Laut Hersteller ermöglicht die Lösung somit ein preiswertes Ausrollen neuer Rechner mit einem standardisierten Image. Das Tool eignet sich dabei für Desktop- und Serversysteme.

O&O BlueCon 7 läuft unter allen Editionen von Windows Vista, XP, 2003 und 2000. Die Admin Edition kostet 899 Euro, das Upgrade von einer Vorversion schlägt mit 539 Euro zu Buche. Für die Tech Edition sind 4.990 Euro zu zahlen, für das Upgrade veranschlagt O&O 2.992 Euro. In diesem Preis inbegriffen sind weiterreichende Nutzungsrechte sowie die O&O Diskimage Server Edition. Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer.

Ab dem 01.12.2007 verlost IP-Insider eine Tech Edition von O&O BlueCon 7.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2009223 / Server und Desktops)