Performancegewinn und Anwendungskontrolle per LCOS-Update

Lancom rüstet SD-WAN-Funktionen nach

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Die Firmware-Updates sollen in Kombination mit der Lancom Management Cloud (LMC) greifen.
Die Firmware-Updates sollen in Kombination mit der Lancom Management Cloud (LMC) greifen. (Bild: Lancom)

Lancom kündigt SD-WAN-Funktionen für die eigenen VPN-Router und -Gateways an. Das jetzt verfügbare Firmwareupdate auf LCOS 10.30 umfasst Application Routing und Layer-7-Applikationskontrolle; weitere Optimierungsfunktionen sollen ab Herbst folgen.

Mit dem jüngsten Firmwareupdate will Lancom nach eigenem Bekunden den Trend zu Software-Defined WANs (SD-WAN) adressieren. Konkret solle die nun für VPN-Router und -Gateways verfügbare Software LCOS 10.30 zusätzliche Leistungsmerkmale für hoch performante SD-WANs mitbringen, die in Kombination mit der Lancom Management Cloud (LMC) greifen.

Das beinhaltet...

  • Ein SD-WAN Application Routing, bei dem Filialen direkt per Internet auf Cloud-Anwendungen zugreifen. Die „Local Breakouts“ sollen für deutliche Performance-Gewinne sorgen und zugleich die VPN-Strecke zur Unternehmenszentrale entlasten.
  • Eine Layer-7-Applikationskontrolle, dank der Unternehmen die Nutzung lokaler Anwendungen priorisieren, limitieren oder komplett blockieren können. Damit lasse sich CRM-Anwendungen etwa Vorrang gegenüber weniger kritischen Diensten gewähren.
Was ist Software-Defined WAN?

Definition

Was ist Software-Defined WAN?

01.08.18 - Standleitungen und MPLS könnten schon bald zu Relikten vergangener Tage werden. Der neue Ansatz SD-WAN ist zuverlässiger, flexibler und preiswerter. Damit steigt gleichzeitig auch die Effizienz. Für Unternehmen ist dies von entscheidender Bedeutung. lesen

Ab Herbst 2019 will Lancom schrittweise weitere Optimierungsfunktionen liefern, darunter:

  • Dynamic Path Selection: Anwendungen sollen dabei über die jeweils beste und stabilste Verbindung geroutet werden. Dabei denkt der Anbieter etwa an Echtzeitanwendungen wie Telefonie oder Videokonferenzen, die bei einer DSL-Leitungsstörung zeitweise über Alternativverbindungen wie LTE umgeleitet werden.
  • SD-WAN VPN Large Scale Acceleration: Hiermit will Lancom deutlich effizientere Netzstrukturen realisieren. Sei bislang für jeden virtuellen Kontext ein eigener VPN-Tunnel nötig gewesen, sollen diese künftig innerhalb eines einzigen Tunnels virtualisiert werden. Bei einem großflächigen DSL-Ausfall oder Stromausfall im Rechenzentrum müsse damit nur noch ein VPN-Tunnel neu aufgebaut werden. Das beschleunige ein Disaster Recovery insbesondere in großen Netzen mit mehreren Tausend Standorten massiv.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45946596 / MAN- und WAN-Protokolle)