AVM Fritz!Powerline 1260E ist Mesh-ready Kombination aus Powerline und WLAN AC+N

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Peter Schmitz

Der Adapter Fritz!Powerline 1260E, so Hersteller AVM, empfängt Daten von der Fritz!Box über die Stromleitung mit bis zu 1.200 MBit/s und reicht diese dann per Gigabit-LAN oder Dualband-WLAN an Endgeräte weiter. Mit dem kommenden Fritz!OS werde auch Mesh-Komfort zur Verfügung stehen.

Firma zum Thema

Für mehr Reichweite und Geschwindigkeit setzt AVM beim Fritz!Powerline 1260E auf die Verbindung von Gigabit-Powerline und WLAN AC+N.
Für mehr Reichweite und Geschwindigkeit setzt AVM beim Fritz!Powerline 1260E auf die Verbindung von Gigabit-Powerline und WLAN AC+N.
(Bild: AVM)

Mit der Powerline-Technologie des 1260E werden AVM zufolge drei Adern des Stromnetzes (Phase, Neutralleiter, Schutzleiter) gleichzeitig genutzt. Damit erhöhe sich die Reichweite im Stromnetz im Vergleich zu Powerline-Geräten anderer Klassen um bis zu 60 Prozent bei gleichzeitig robusterer Übertragung. Durch den Einsatz von 2x2 WLAN AC+N mit MIMO (Multiple Input Multiple Output) seien das 5-GHz-Frequenzband mit bis zu 866 MBit/s und das 2,4-GHz-Frequenzband mit bis zu 400 MBit/s verfügbar.

Fritz!Powerline 1260E könne mit dem nächsten Fritz!OS für vollen Mesh-Komfort sorgen und im Zusammenspiel mit anderen Fritz!-Produkten ein einheitliches, leistungsfähiges Funknetz ermöglichen, das Daten effizient und schnell verteilt. Zudem könnten die Fritz!Powerline-Produkte beliebig miteinander kombiniert werden. Fritz!Powerline 1260E sei kompatibel zu allen gängigen Powerline-Geräten und könne mit allen ein Powerline-Netzwerk aufspannen. Sämtliche Verbindungen werden AVM zufolge ab Werk per 128-Bit-AES-Verschlüsselung gesichert.

(ID:44871174)