Studie von AT&T zeigt Bewährungsproben für internationale Firmenfusionen auf

IT und Kommunikationsnetze sind entscheidend für Unternehmensexpansion

12.11.2007 | Autor / Redakteur: Peter Hempel / Florian Karlstetter

Funktionierende Kommunikationsnetze sind eine wichtige Voraussetzung für Firmenexpansionen
Funktionierende Kommunikationsnetze sind eine wichtige Voraussetzung für Firmenexpansionen

Bereits 67 Prozent der Unternehmen betrachten die globale Präsenz ihres Kommunikationsnetzes als „wichtig“ oder „sehr wichtig“. Dies ergab eine im Auftrag von AT&T durchgeführte Studie der Economist Intelligence Unit (EIU), für die weltweit 497 Führungskräfte befragt wurden.

Der Studie im Auftrag von AT&T zufolge sind sich Unternehmen darüber im Klaren, dass Wachstum im Ausland ohne zusätzliche Investitionen in die IT nicht zu realisieren ist. Demnach plant ein Fünftel der 497 befragten Unternehmen weltweit, die Netzwerk-Investitionen in den nächsten zwei Jahren um mehr als 25 Prozent zu steigern.

42 Prozent der repräsentierten Unternehmen beabsichtigen, binnen zwei Jahren mindestens die Hälfte ihrer Umsätze im Ausland zu erzielen. Heute schafft das bereits knapp ein Drittel der befragten Unternehmen. China, die USA und Indien sind dabei die meist genannten Auslandsmärkte.

Um internationales Wachstum zu erzielen, werden Unternehmen in den nächsten zwei Jahren unterschiedliche Strategien und Maßnahmen umsetzen. Rund 50 Prozent wollen Joint Ventures gründen, 43 Prozent spielen mit dem Gedanken, Vertriebs- und Marketingkooperationen einzugehen. Übernahmen und Zusammenschlüsse sind für 40 Prozent der Befragten eine Möglichkeit, in ausländische Märkte vorzudringen.

Hindernis internationale Integration

Ein Hindernis erfolgreicher Firmenkäufe oder Kooperationen im Ausland stellt die Integration der Daten- und Kommunikationsnetze dar. Geoff Webster, Vice President Global Ventures and Business Development bei AT&T erklärt: „Ein entscheidendes Element bei der Verschmelzung zweier Unternehmen ist die Frage, wie die Technologien zusammengeführt werden. Unternehmen, die zum Beispiel ihre Kommunikationsnetze auf IP umstellen, haben damit von Beginn an bessere Chancen, Integrationen erfolgreich durchzuführen. IP-Netze sind dafür sehr viel besser geeignet als herkömmliche Kommunikationsnetze.“

Denis McCauley, Director of Global Technology Research bei der Economist Intelligence Unit stimmt dem zu: „Entscheidend für den Erfolg einer Unternehmensexpansion im Ausland ist die Funktionsfähigkeit der IT und der Kommunikationsnetze. IP-Netze bieten hier eindeutige Vorteile. Sie ermöglichen eine flexible, durchgängige und sichere Kommunikation zwischen weltweit verteilten Geschäftseinheiten.“

Alle Ergebnisse der Befragung sind in der Studie „Meeting the challenges of global expansion“ zusammengefasst. Die Studie ist die erste der Reihe Globalisierung und Unternehmensnetze, die von AT&T in Zusammenarbeit mit der Economist Intelligence Unit erstellt wurde.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2008963 / Architektur)