Suchen

Agenten-freies Microsoft-Management-Modul für DNS und DHCP Infoblox bietet ein Grid für das IP-Adress-Management

| Redakteur: Ulrike Ostler

Infoblox besteht aus zwei Teilen: der Firma, die im Mai dieses Jahres Netcordia kaufte, einen Hersteller von Netzwerk- und System-Management-Tools, und der Firma, die ein IP-Adress-Management (IPAM) anbietet. Als Letzteres konkurriert das Unternehmen mit einem System gegen eigengestrickte Spreadsheets und On-Board-Windows-Tools. Nun kann ein Modul an zentraler Stelle DNS- und DHCP-Änderungen synchronisieren.

Infoblox im Kurzvergleich von Gartner-Analysten; Quelle Gartner
Infoblox im Kurzvergleich von Gartner-Analysten; Quelle Gartner
( Archiv: Vogel Business Media )

Das Infoblox Microsoft Management Modul ist ein Agenten-freies System, das Management-Funktionen für das Microsoft Domain Name System (DNS) und das Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP) bietet. Dahinter steckt ein in Echtzeit arbeitendes Daten-Management-System für Netzwerke.

Das Grid verbindet die Infoblox-Appliance und die verwalteten Microsoft DNS/DHCP Server im verteilten Netzwerk. Das „Infoblox-Grid“ schafft so ein einheitliches System aus einer Ansammlung von Appliances und Servern.

Die Notwendigkeit für ein solches System beschreibt der Report „The Shifting Sands Of IT Compel A New Landscape For IT Automation Tools“ von Forrester Research vom Oktober 2009. Dort heißt es: „Es ist unhaltbar für die Durchführung manueller, sich wiederholender Tätigkeiten, auf eine Vielzahl technischer Experten angewiesen zu sein.“ (…) Viele althergebrachte Management-Tools werden in diesen Umgebungen irrelevant, da sie sich nicht an den gewandelten Charakter derjenigen Umgebungen anpassen können, die sie verwalten sollen.“

Excel-Sheets sind unpraktisch

In der Vergangenheit waren Netzwerke statisch. Damit war das DNS- und DHCP-Management einfacher. Handgemachte Lösungen unter Zuhilfenahme von Tabellen waren effektiv.

In Zeiten in denen immer häufiger und immer schneller IP-fähige Geräte in die Netzwerke eingebunden werden und dazu noch die Virtualisierung stärker Einzug hält, werden derartige Lösungen immer weniger praktikabel.

Durch Einsatz des Infoblox Grid und einers intuitiven User Interface steht IT-Administratoren eine zusammengefasste Oberfläche zur Verfügung, um die DNS/DHCP Infrastruktur zu überblicken und zu verwalten. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese Infrastruktur komplett Microsoft-basiert ist oder eine Mischung aus Microssoft DNS/DHCP Servern und Infoblox-Appliances.

Das Infoblox Management Modul wird quasi automatisch DNS- und DHCP- Änderungen synchronisieren. Dies ermöglicht etwa automatische DNS- und DHCP- Rekonfiguration der Microsoft Server nach einem Server-Ausfall. Darüber hinaus verkürzt es die Ausfallzeit dank der durch das Infoblox Web-Interface ermöglichten Kontrolle über Zugriff und Change – egal von wo oder wann.

Zudem bietet das Web-Interface grafisch aufbereitete Berichte. Dies kann die Planung und das Troubleshooting im Netzwerk erleichtern.

(ID:2047492)