Suchen

Verwaltung über Cloud, CLI oder SNMP Hybrid-Switches mit drei Managementoptionen

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die Layer-2-Hybrid-Switches der GS2220-Serie sind laut Hersteller Zyxel branchenweit die ersten mit Tri-Mode-Management über die Cloud, das Command Line Interface (CLI) und das Simple Network Management Protocol (SNMP). Unternehmen könnten sich so flexibel an die „neue Normalität“ anpassen.

Firma zum Thema

Die Switches der GS2220-Serie von Zyxel können über Cloud, CLI oder SNMP gemanagt werden.
Die Switches der GS2220-Serie von Zyxel können über Cloud, CLI oder SNMP gemanagt werden.
(Bild: Zyxel)

„Die durch die Covid-19-Pandemie aufgekommenen Herausforderungen haben uns deutlich vor Augen geführt, wie wertvoll flexible, auf jedes Szenario vorbereitete Verwaltungsoptionen sind“, betont Crowley Wu, Vice President of Networking Strategic Business Unit bei Zyxel. „Ein zuverlässiges Netzwerk mit Zero-Touch-Provisioning ermöglicht es Netzwerkadministratoren, in dieser herausfordernden Zeit Social-Distancing-Vorgaben zu wahren.“

Das Aushängeschild des Tri-Mode-Switch sei das Nebula-Cloud-Management von Zyxel. Dieses ermögliche es Administratoren, ihre Netzwerke überall und jederzeit von einer zentralen Schnittstelle aus zu überwachen und zu steuern. Nebula sei mit Blick auf die Geschäftswelt entwickelt worden und biete dementsprechend eine effizientere Bereitstellung, Konfigurierbarkeit und Analyse.

Alle Switches der GS2220-Serie werden Zyxel zufolge mit einer kostenlosen, ein Jahr lang gültigen Lizenz für Nebula Pro ausgestattet, sodass sich Unternehmen schon jetzt mit den Vorteilen des zentralisierten Remote-Cloud-Managements vertraut machen könnten und bei der Cloud-Migration mit einer sofort einsatzbereiten Lösung zukunftssicher aufgestellt seien.

Sollte die Cloud-Verwaltung nicht die optimale Lösung sein, könnten sich Administratoren für die On-Premises-CLI-Verwaltung entscheiden – dieser Modus biete tiefe Granularität und vollen Lese- und Schreibzugriff. Alternativ gebe es den SNMP-Verwaltungsmodus mit einer vollständigen Management-Information-Base für eine netzwerkübergreifende Verwaltung von Geräten verschiedener Hersteller.

Die Switches seien robust gebaut. Zu den Highlights, so Zyxel, gehören ein zwei- bzw. viermal stärkerer Schutz gegen elektrische Entladungen und Überspannungen. Die Geräte, die nur wenig Platz im Rack oder auf dem Schreibtisch benötigen würden, könnten zudem wegen ihres lüfterlosen Designs auch in Büros und anderen geräuscharmen Arbeitsumgebungen eingesetzt werden.

Für sämtliche L2-Switching-Anwendungen stünden neben Gigabit-Kupfer/Glasfaser-Kombo-Ports oder zwei SFP-Ports bis zu 44 Gigabit-RJ45-Ports zur Verfügung. Für Netzwerke, die fortschrittlichere L2-Verwaltungsfunktionen auf dem Access Layer nutzen möchten, seien auch Modelle mit einer geringeren Anzahl an Ports erhältlich.

(ID:46715787)