Werkzeug und vorkonfektionierte Steckverbinder

Glasfaser schneller konfektionieren

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Das LightBow-Konfektionierungswerkzeug erledigt Spleißaktivierung und Crimpen in einem Arbeitsschritt und kann für LC- und SC-Stecker verwendet werden.
Das LightBow-Konfektionierungswerkzeug erledigt Spleißaktivierung und Crimpen in einem Arbeitsschritt und kann für LC- und SC-Stecker verwendet werden. (Bild: Bild: Siemon)

Mit dem Glasfaser-Konfektionierungssystem LightBow von Siemon sollen sich Zeit und Kosten, die für die Steckerkonfektion benötigt werden, reduzieren und zugleich Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit der Steckverbinder erhöhen lassen.

Das Konfektionierungssystem LightBow umfasst ein zum Patent angemeldetes Konfektionierungswerkzeug sowie vorpolierte Steckverbinder zum mechanischen Spleißen. Das Zusammenspiel der verschiedenen Komponenten kann Siemon zufolge die Konfektionierungszeit verringern, eine Verschmutzung der Steckerstirnfläche sowie die Bildung eines Luftspalts verhindern und die Überprüfung der Steckerqualität erleichtern.

Das für LC- und SC-Stecker geeignete Konfektionierungswerkzeug sei ergonomisch optimiert und könne bei der Arbeit in der Hand gehalten oder auch auf dem Tisch abgelegt werden. Durch die Zusammenfassung von Spleißaktivierung und Crimpen in einem einzigen Arbeitsschritt reduziere sich der Zeitaufwand. Siemon habe die LC- und SC-Matrizen direkt in das Werkzeug eingegossen, wodurch die Glasfaser stets in der korrekten Länge abgemantelt würde.

Führungskanäle für ein präzises Einführen der Glasfaser und die zum Patent angemeldete Bogenform, mit der der korrekte Druck auf die Faserenden ausgeübt werde, um die Bildung eines Luftspalts während der Konfektionierung zu vermeiden, sollen die Leistungsfähigkeit der Steckverbinder verbessern. Die Staubkappe bleibt Siemon zufolge während des gesamten Konfektionierungsvorgangs auf dem Steckverbinder, um die entscheidende Steckerstirnfläche vor Verschmutzung und Beschädigung zu schützen.

Mithilfe der mit dem Konfektionierungswerkzeug mitgelieferten vorkonfektionierten und vorpolierten Steckverbinder zum mechanischen Spleißen erübrige sich eine Konfektionierung des Steckerinnen- und außenkörpers im Feld. Erhältlich seien die Steckverbinder als Multimode- und Singlemode-LC- und -SC-Stecker. Sie besitzen ein integriertes Prüffenster im Steckerkörper zur Verwendung mit Siemons Visual Fault Locator (VFL) der Laserklasse 1 mit 0,5 mW Ausgangsleistung. Damit könne der Techniker den Steckverbinder nach der Konfektionierung sofort überprüfen. Zudem gebe es die Möglichkeit, die Glasfaser nach Überprüfung auszurichten oder die Steckerkonfektion im Bedarfsfall sogar zu wiederholen.

Das Konfektionierungssystem LightBow ist Teil der Verkabelungslösung LightHouse. Zum Lieferumfang des Konfektionierungswerkzeugs gehören u.a. Siemons 0,5-mW-VFL, ein 2,5-mm-auf-1,25-mm-Universal-Steckeradapter und ein Präzisionsbrechwerkzeug.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44302534 / Verkabelung und Serverraum-Infrastruktur)