Hexcom offeriert mobilen Gigabit Netzwerktester mit Touchscreen Gigabit-Netzwerktester mit Traffic Generation, VoIP-Readiness-Check und BER-Tests

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Hexcom hat einen mobilen Netzwerktester im Handheld-Format entwickelt. Der Gigabit Netzwerktester besitzt zwei RJ45-Ports für 10/100/1000 Mbit/s sowie zusätzliche Glasfasermodule für Singlemode und Multimode. Das Gerät wird per Touchscreen bedient und bietet Performance-Tests, einen VoIP Readiness Check sowie zahlreiche Filtermöglichkeiten.

Hexcom liefert einen Handheld für Protokollanalysen vor Ort.
Hexcom liefert einen Handheld für Protokollanalysen vor Ort.
( Archiv: Vogel Business Media )

Über fünf Jahre Entwicklungsarbeit stecken im jetzt vorgestellten Hexcom Gigabit-Netzwerktester. Gedacht ist das portable Gerät mit farbigem Touchscreen für die Protokollanalyse vor Ort. Hierfür bringt das mobile System im Handheld-Format Funktionen für einen vollständigen Netzwerk-Gesundheitscheck mit.

So verfügt das Gerät laut Hersteller über hochmoderne Netzwerkanalysefunktionen und eingebaute Expertensysteme mit zahlreichen Filtermöglichkeiten. Der Netzwerktester bietet beispielsweise Funktionen für Performancemessungen, darunter IP Traffic Generation, Stresstest gemäß RFC 2544 sowie Tests für Bit Error Rate (BER) und IPTV. Ein zum Patent angemeldeter VoIP-Readiness-Check bewertet die Eignung bestehender Netze für Sprachdienste. Techniker können mit dem Gerät außerdem Verkabelungen und Verdrahtungen prüfen sowie die Funktionstüchtigkeit von Power over Ethernet (PoE) checken.

Zum Anschluss verfügt der Hexcom Gigabit Netzwerktester über zwei RJ45-Ports mit möglichen Bandbreiten bis zu 1.000 Mbit/s. Zusätzlich können Anwender Glasfasermodule für Singlemode und Multimode nutzen.

Der Hexcom Gigabit Netzwerktester kann direkt über den Anbieter bezogen werden. Der Einführungspreis liegt bei 4.990 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

(ID:2051283)