IT-Security Made in Germany[Gesponsert]

Die Vorteile von VPN-Clients mit integrierter Firewall

Für mobiles Arbeiten braucht es eine für den Anwender transparente und dennoch hochsichere VPN-Lösung.
Für mobiles Arbeiten braucht es eine für den Anwender transparente und dennoch hochsichere VPN-Lösung. (Bild: NCP)

Bereitgestellt von

Viele Lösungen zur Netzwerkabsicherung gehören inzwischen zum Standard und sind weit verbreitet. Auch Lösungen für eine sichere VPN Einwahl gibt es wie Sand am Meer, im Prinzip bringt jeder Firewall-Hersteller heute eine eigene, meist kostenlose Basisversion mit. Aber, es gibt Lösungen, die mehr können und ein höheres Sicherheitsniveau ermöglichen!

Beim externen Zugriff auf Firmenressourcen gilt es viele verschiedene Szenarien und Zugriffsberechtigungen zu berücksichtigen. VPN ist für die Anwender nur ein Mittel zum Zweck. Es soll eine sichere Verbindung gewährleisten, am besten aber fehlerfrei und ohne nötige Interaktion stabil laufen und in Alltagssituationen die mobile Arbeit nicht einschränken.

Egal ob im Home-Office, in einem fremden Kundennetz oder über öffentliche Hot Spots im In- und Ausland – in der Kommunikation muss alles automatisch erfolgen. Hier greifen Funktionen der NCP Clients, die Anwender unterwegs beim Aufbau einer sicheren Datenkommunikation unterstützen, ohne dass diese sich darum kümmern oder selbst eingreifen müssen. Da viele Nutzer hierfür auch gar nicht das nötige Know-how haben, begrüßen gerade Administratoren die gleichzeitige Reduzierung von Fehlerquellen und des Support-Aufwands.

In jedem Netz sicher arbeiten – auch über öffentliche Hot Spots

Wer heute in der Arbeitswelt viel unterwegs ist, steht früher oder später vor dem Problem, wie vermeintlich unsichere öffentliche Hot Spots an Flughäfen oder in Hotels für die Arbeit genutzt werden können. Zur Anmeldung müssen sich User ungesichert mit dem Hot Spot-Provider verbinden und sind in dieser Zeit angreifbar. Alternativ ist die Nutzung öffentlicher Hot Spots komplett untersagt, da die interne IT-Abteilung die Aufweichung der Firmenrichtlinien verbietet.

Der Secure Enterprise Client von NCP bietet höchste Sicherheit bei maximaler Transparenz – und das alles Made in Germany!
Der Secure Enterprise Client von NCP bietet höchste Sicherheit bei maximaler Transparenz – und das alles Made in Germany! (Bild: NCP)

Der NCP Client startet zur sicheren Hot Spot Anmeldung daher einen funktionsreduzierten Webbrowser. Die im Client integrierte Personal Firewall gestattet nur diesem gehärteten Browser den Zugriff auf die Hot Spot Anmeldeseite. Somit ist eine geschützte Nutzung gewährleistet, ohne Sicherheitseinstellungen zu verändern oder zu umgehen.

Gleiches gilt für die Definition sicherer Netze. Befindet sich ein Endgerät in einem öffentlichen oder in einem vertrauenswürdigen und bereits bekannten Netz, werden die Firewall-Regeln automatisch angepasst und der VPN-Tunnel entsprechend auf- oder abgebaut. Dies geschieht alles durch vordefinierte Regeln und nimmt dem Endnutzer die Entscheidung und damit das Risiko ab.

Home Zone Profil für weitere Vorteile im Home-Office

Für eine sichere Nutzung lokaler Netzwerkgeräte wie Drucker oder Scanner im Home-Office steht ein spezielles Profil mit entsprechenden Firewall-Regeln nur für diesen Arbeitsbereich zur Verfügung. Der Internetzugriff erfolgt dennoch nur durch den VPN-Tunnel. Das Regelwerk definiert der Administrator und macht damit die Vorgaben für diesen „Modus“.

Alle genannten Firewall-Einstellungen werden zentral über die Administratoren mithilfe des VPN Managements verwaltet. Dies gilt für die Firewall-Regeln und die gesamte Client-Konfiguration. Unzählige Sicherheitsfunktionen wie die zusätzliche Endpoint Security heben die Endgeräte der Anwender im Unternehmen auf ein Sicherheitsniveau, das ein Standard VPN-Client ohne integrierte Firewall nicht leisten kann.

IT-Security Made in Germany

Die VPN Lösung von NCP ist entlang verschiedenster Kundenanforderungen gewachsen und kann alle üblichen Endgeräte wie Notebooks, Tablets und Smartphones mit den gängigen Betriebssystemen Windows, macOS, Linux, iOS und Android bedienen. VPN Clients und Gateways schaffen dann eine hochsichere VPN-Verbindung zum Unternehmensnetz. Ein zentrales Management gibt einen Überblick über User und Endgeräte und erleichtert die Verwaltung von Konfigurationen, Updates und weiteren zentralen Abläufen.

Warum bei sensiblen Unternehmensdaten also nicht direkt auf einen erfahrenen deutschen Hersteller setzen, der seit über 30 Jahren ausgereifte Produkte für sichere Datenkommunikation entwickelt? Der Lösungsspezialist für sichere Kommunikation kommt aus Nürnberg und heißt NCP engineering.

Stimmen Sie für NCP ab!

Zum wiederholten Mal ermittelt IP-Insider in zahlreichen Kategorien die Gewinner für den IP-Insider Readers' Choice Award. Die VPN-Lösung von NCP ist in der Kategorie Virtual Private Networks nominiert.

Sie kennen die NCP Lösung und sind überzeugt davon, dass Leistungsumfang, Möglichkeiten und Sicherheitsniveau sich von anderen VPN Lösungen abheben? Dann stimmen Sie bei den Leserwahlen bis zum 31. August 2019 für NCP als Ihren Favoriten.

Die Umfrage zum Award finden Sie auch unter https://www.ip-insider.de/award/.

NCP ist nominiert für die IT-Awards 2019
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45963347 / VPN-Architektur)