Suchen

Unnötige Multimedia-Funktionen Die überflüssigsten Smartphone- und Handy-Features

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

E-Plus hat sowohl bei Handy- als auch bei Smartphone-Nutzern nachgefragt, auf welche Anwendungen sie am ehesten verzichten könnten. Herausgekommen ist eine Hitliste der unnötigsten Funktionen.

Firma zum Thema

Ein umfangreiches Multimedia-Erlebnis sollen die meisten Smartphones bieten: von Musik über Games bis hin zur Videotelefonie. Doch in der täglichen Anwendung scheint manches zu viel des Guten zu sein.
Ein umfangreiches Multimedia-Erlebnis sollen die meisten Smartphones bieten: von Musik über Games bis hin zur Videotelefonie. Doch in der täglichen Anwendung scheint manches zu viel des Guten zu sein.
(Bild: Scanrail - Fotolia.com)

Rund 2.000 Verbraucher, die Handys oder Smartphones ihr Eigen nennen, hat der Mobilfunk-Netzbetreiber und Service-Provider E-Plus interviewt. Ziel war es herauszufinden, welche Geräte-Funktionen die Anwender tatsächlich brauchen. Dafür hat E-Plus gefragt, welche Funktionen als „überflüssigste“ eingestuft werden.

Das Ergebnis: „Bei allem Komfort könnten Nutzer auf Zerstreuungsangebote, die vielfältigen Multimedia-Funktionen, am ehesten verzichten.“ Es sind vielmehr die Basisfunktionen beziehungsweise solche Anwendungen, die auch im Arbeitsumfeld genutzt werden können, die am ehesten unverzichtbar scheinen.

Dennoch könnten sich immerhin 46 Prozent beziehungsweise 42 Prozent der Smartphone-Besitzer nach eigener Aussage von der E-Mail-Funktion oder dem Internetsurfen trennen. Ein bisschen Unterhaltung ist aber dennoch gewünscht. Eine Videokamera will die Hälfte an Bord haben.

Ein weiteres Ergebnis der Untersuchung: Beinahe jeder zehnte Mobiltelefon-Besitzer käme nach eigener Aussage ohne die Telefonfunktion seines Gerätes aus.

Welche acht Anwendungen die Hitliste der überflüssigsten Smartphone- und Handy-Funktionen anführen, erfahren Sie in der Bildergalerie.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

(ID:37507830)