Mobile-Menu

Gut zu wissen Die häufigsten Fehler beim Austausch von Visitenkarten

Autor / Redakteur: Melanie Krauß / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Visitenkarten sind Aushängeschild und gleichzeitig wichtige Informationsquelle für das Gegenüber. Der Austausch bedeutet meist, dass beide Gesprächspartner wünschen, Kontakt zu bleiben. Doch wer dabei einen Fehler macht, kann schnell einen schlechten Eindruck hinterlassen.

Anbieter zum Thema

Wer weiterhin in Kontakt bleiben möchte, tauscht einfach Visitenkarten aus. Doch auch hier gibt es einiges zu beachten.
Wer weiterhin in Kontakt bleiben möchte, tauscht einfach Visitenkarten aus. Doch auch hier gibt es einiges zu beachten.
(Bild: ©ASDF - stock.adobe.com)

Nicht nur bei Kundenbesuchen, sondern auch auf Events und Messen sind Visitenkarten eine gute Möglichkeit, unkompliziert Kontaktdaten auszutauschen. Unsere Bildergalerie zeigt Ihnen, wie Sie dabei vorgehen sollten – und wie besser nicht. Hier sind die Dos und Don'ts:

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Übirgens: Im 17. Jahrhundert waren Visitenkarten in Frankreich eine gängige Praxis in französischen Adels- oder Königshäusern. Besucher überreichten sie zunächst dem Diener des Hauses, der sie dann zur Ankündigung des Gasts an den Hausherren weitergab. Das französische Wort „visiter“ bedeutet übersetzt „besuchen“. Oftmals wird dies als der Ursprung der Visitenkarte gesehen, wie wir sie heute kennen.

Dieser Beitrag stammt von unserem Schwesterportal MM Maschinenmarkt.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Netzwerktechnik, IP-Kommunikation und UCC

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45833273)