Mobile-Menu

Gesponsert

Neues Chassis, weniger Stromverbrauch Dell EMC PowerEdge: Innovative Server für moderne Workloads

„Dell EMC PowerEdge – Your Innovation Engine. Technology and solutions that help you innovate, adapt, and grow“ lautet das Motto zum Launch der neuesten Server-Generation von Dell Technologies. Die Details zu den neuen Servern sprechen für sich.

Gesponsert von

(Bild: Dell)

Dell Technologies hat eine Vielzahl neuer Server vorgestellt, die es Rechenzentren ermöglichen, die wachsenden Anforderungen komplexer IT-Umgebungen auch in Zukunft zu erfüllen. Diese neuen Versionen der AMD basierten Modellserie R6515, R7515, R6525, R7525 und C6525 gehören zur PowerEdge Familie der 15ten Generation.

Prozessor nach Wahl: AMD oder Intel

Eines der besonderen Merkmale der neuen Server ist, dass sie mit einer größeren Auswahl an AMD- als auch Intel-Prozessoren auf den Markt kommen.

Die AMD-Versionen enthalten die EPYC3-Prozessoren (Milan) der dritten Generation mit bis zu 64 Kernen. Weitere Merkmale sind 2x L3 Cache pro Core, PCIe Performance mit Gen4 bei 16 GT/s, 20 Prozent schnelleres Memory sowie nochmals verbesserte Leistung pro CPU.

Die Intel-Version bietet den neuen Intel Xeon Scalable Prozessor der dritten Generation (Ice Lake), in 10 Nanometer Technologie, mit bis zu vier TB Arbeitsspeicher (bei zwei Sockeln) und weiteren Innovationen für eine bessere Performance, Sicherheit und Effizienz. Laut Oracle kann man mit diesem Prozessor eine bis zu 30 Prozent höhere Performance für HPC-Instanzen in der Cloud erreichen.

Flexibel und zukunftsfähig

Bei den Systemen R6525, C6525 und dem neuen R7525 unterstützt Dell Technologies die Netzwerkkarten auf Basis von OCP3. Die OCP3.0 NIC Adapter-Karte, das entspricht dem neuen Standard für die Peripherie-Anbindung im Rechenzentrum. Im Rahmen des Open Compute Projects haben sich Dell Technologies, HPE und Lenovo verpflichtet, diesen Standard zu unterstützen.

Das System R7525 mit zwei HE, zwei Sockeln und dem AMD EPYC 7003-Prozessore der 3. Generation verfügt über 128 PCIe-Lanes, die für die Anbindung von Peripherie genutzt werden.

Einige der xGMI2-Lanes zwischen den Sockets können für das Hinzufügen von PCIe-Lanes verwendet werden. Auf diese Weise verfügen einige Konfigurationen über zusätzliche 32 Lanes, was insgesamt 160 PCIe-Lanes für Peripheriegeräte wie NVMe SSDs ergibt. Damit können bis zu 24 NVMe Medien für höchste I/O Leistung direkt angeschlossen werden.

Noch mehr Innovationen: Hot-Plug BOSS-S2 und iDRAC FW V4.x mit Telemetrie-Streaming

Die Systeme R6525 und R7525 verfügen optional über Hot-Plug BOSS-S2. Die Boot Optimized Storage Solution (BOSS-S2) ist eine einfache und kostengünstige Lösung für die Trennung von Boot-Laufwerken von den Daten beim internen Speicher, was besonders bei SDS Lösungen optimal ist. Die M.2-Geräte bieten die gleiche Leistung wie 2,5-Zoll-SSDs und unterstützen den Zugang zu Laufwerken auf der Rückseite mit vollständiger Hot-Plug-Unterstützung, einschließlich Surprise Remove.

Die Managementkarte iDRAC FW V4.x verwendet Telemetrie-Streaming, eine neue Funktion von iDRAC9 v4.0. Damit lassen sich die großen Datenmengen, die in der überwachten IT-Infrastruktur anfallen, gezielt auswerten, um die gesamte Serverumgebung und den IT-Betrieb zu optimieren.

Administratoren können dadurch die IT vorausschauend managen, indem sie Trends analysieren und auf wichtige Relationen zwischen scheinbar nicht zusammenhängenden Ereignissen und Operationen hingewiesen werden.

Webinare zum Launch

In einem Live-Webinar stellt Peter Dümig von Dell Technologies die gesamte Bandbreite der neuen Features vor. Am 23. oder 25. März 2021 können Sie sich aus erster Hand informieren. Nutzen Sie die Möglichkeit, dem Referenten live Ihre Fragen zu stellen:

Jetzt anmelden!

Energieverbrauch im Blick: Neues Chassis, weniger Stromverbrauch

Der physische Serveraufbau wurde ebenfalls verbessert. Die Trägerschienen haben nun dünne gefaltete Metallkanten, die einen erhöhten Luftstrom durch das Servergehäuse ermöglichen.

Darüber hinaus wurde das Motherboard-Design in eine T-Form geändert, die Luftstromverteilung im gesamten Server wurde dadurch optimiert.

Diese Designänderungen verbessern den Verbrauch von Lüftern und Netzteilen, die Energieeffizienz wird dadurch um bis zu 60% verbessert.

Die Basis für neue Innovationen

Die neuen Dell EMC PowerEdge-Server von Dell Technologies ermöglichen viele neue Anwendungen, wie Hyperconverged Infrastructure (HCI), Cloud Computing oder andere High-Performance-Aufgaben. Die wahlweise Ausstattung mit AMD- oder Intel-Prozessoren erweitert die Flexibilität dieser neuen Serverfamilie noch zusätzlich, für ein zukunftsfähiges und sicheres Computing.

(ID:47298528)