Suchen

Parallele Verwaltung verschiedener Fernzugriffe Connection Manager für sichere Remote-Verbindungen

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Systemadministratoren sollen mit dem Connection Manager von Thycotic, einem Spezialisten für Privileged Access Management (PAM), Remote-Verbindungen über mehrere Protokolle starten, sich authentifizieren und mit entsprechenden Berechtigungen auf kritische Ressourcen zugreifen können.

Firmen zum Thema

Thycotics Connection Manager bietet ein zentrales Dashboard für die parallele Verwaltung verschiedener Remote-Sitzungen.
Thycotics Connection Manager bietet ein zentrales Dashboard für die parallele Verwaltung verschiedener Remote-Sitzungen.
(Bild: Thycotic)

Um Fernzugriffe zu sichern und die Compliance-Anforderungen zu erfüllen, lasse sich der Connection Manager in Thycotics Secret Server integrieren. IT-Teams, die Remote-Sitzungen durchführen, könnten dann über eine einzige Schnittstelle und ohne manuellen Eingriff auf die erforderlichen privilegierten Anmeldeinformationen aus dem Secret-Server-Tresor zugreifen. Darüber hinaus könnten sie gleichzeitig verschiedene Remote-Sitzungen überwachen und aufzeichnen, um die Verantwortlichkeit zu erhöhen und einen Audit-Trail zum Nachweis der Compliance bereitzustellen.

Risiken durch privilegierte Zugangsdaten

Privilegierte Anmeldeinformationen, die zum Herstellen von Remote-Verbindungen verwendet werden, ermöglichen den Zugriff auf kritische Infrastrukturen, Daten und Anwendungen, weshalb sie ein beliebtes Angriffsziel für Cyberkriminelle sind. Nicht ordnungsgemäß überwacht und gesichert, öffnen sie Angreifern die Tür zum gesamten IT-Netzwerk. Nach Schätzungen der Analysten von Forrester Research seien mindestens 80 Prozent der Datenschutzverletzungen auf kompromittierte privilegierte Zugangsdaten zurückzuführen. Gartner habe Privileged Access Management (PAM) im Jahr 2019 bereits zum zweiten Mal in Folge als oberste Sicherheitspriorität gelistet.

Verwaltung mehrerer Remote-Sitzungen

Bei der Konfiguration von Remote-Sitzungen müssten IT-Teams durch komplexe Netzwerke, Cloud-Services und Benutzeranforderungen navigieren. In der Regel seien mehrere Sitzungen gleichzeitig aktiv, wobei verschiedene Verbindungsprotokolle und eine Vielzahl von privilegierten Konten verwendet würden. Der Connection Manager biete hier eine einzige Schnittstelle, über die alle Sitzungen zentral verwaltet und gesichert werden können. Dadurch könnten IT-Teams Zeit sparen und das Risiko senken.

Thycotic bietet eine kostenlose Testversion des Connection Managers an.

(ID:46151791)