Kunden variieren Bandbreiten in Echtzeit über Online-Portal

Colt startet Ethernet On-Demand

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Colts On-Demand-Portfolio fußt auf Software-Defined Networking.
Colts On-Demand-Portfolio fußt auf Software-Defined Networking. (Bild: Colt)

Mit Colt Ethernet On-Demand können Unternehmen kurzfristig und flexibel Bandbreiten nach Bedarf anpassen – um Business-Anwendungen auszulagern, Datensicherungen zügig durchzuführen oder auf Notfallsituationen zu reagieren.

Ethernet On-Demand macht Schluss mit langwierigen Bereitstellungsprozessen. Benötigen Colt-Kunden mehr Ethernet-Bandbreite zwischen ihren Standorten, können sie entsprechende Services nun in Echtzeit über ein Online-Kundenportal zubuchen. Umgekehrt lassen sich überflüssige Bandbreiten auch wieder abbestellen.

Somit können Organisationen kurzfristig auf wechselnde Anforderungen reagieren. Als mögliche Anwendungen nennt der Anbieter ausgelagerte Business-Applikationen über Verbindungen in die Cloud (Cloud Connectivity), Notfallsituationen (Disaster Recovery) oder Datensicherungen in Echtzeit (Real Time Backups).

Colt Ethernet On-Demand ist aktuell verfügbar für Verbindungen in und zwischen Deutschland, Belgien, Dänemark, Frankreich, Irland, Italien, Spanien, Schweden, Großbritannien sowie der Schweiz und den Niederlanden. Die Flexibilität des Angebots soll sich auch im Preismodell niederschlagen: Kunden zahlen demnach (wie gehabt) feste Preise für Verträge mit Laufzeiten zwischen 12 und 36 Monaten oder für die Zeit, in der sie bestimmte Bandbreiten benötigen. Verglichen mit Laufzeitverträgen verlangt der Anbieter für das auf Stundenbasis abgerechnete Angebot „einen marktüblichen Preisaufschlag“.

Ethernet On-Demand folgt dem bereits im Vorjahr gestarteten DCNet On-Demand, einer Lösung mit der Unternehmen laut Colt komfortabel hohe Bandbreiten zwischen Rechenzentren bereitstellen können. Das On-Demand-Portfolio basiert auf SDN-Technologien (Software-Defined Networking); weltweit ist das Angebot an über 24.500 Gebäuden und 700 Rechenzentren verfügbar, die an das Colt IQ Network angeschlossen sind.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44507505 / Konvergenz und Next Generation Networking)