Suchen

Das Fahrzeug der Zukunft kommuniziert nahtlos mit der Außenwelt Cisco und Continental zeigen die Zukunft vernetzter Fahrzeuge

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

In den USA präsentierten die Unternehmen Cisco und Continental in einer Machbarkeitsstudie sichere, schnelle und zuverlässige Netzwerktechnologie, die Autofahrern erlaubt, während der Fahrt nahtlos verbunden zu bleiben.

Firmen zum Thema

Für die Verbindung eines Fahrzeugs in Bewegung muss es möglich sein, zwischen allen verfügbaren 3G-, 4G- oder anderen drahtlosen Netzwerken nahtlos wechseln zu können.
Für die Verbindung eines Fahrzeugs in Bewegung muss es möglich sein, zwischen allen verfügbaren 3G-, 4G- oder anderen drahtlosen Netzwerken nahtlos wechseln zu können.
(Bild: Continental)

Echtzeit-Verkehrsinformationen, Navigation, Filme für Passagiere direkt aus der Cloud, drahtloses Aktualisieren der Fahrzeuge, automatisiertes Fahren – eines ist klar: Das Fahrzeug der Zukunft wird per nahtlosem Zugang zum Internet über drahtlose Netzwerke mit der Außenwelt kommunizieren müssen. Auf den „Center for Automotive Research Management Briefing Seminars“ in Traverse City, Michigan (USA) stellten Cisco und Continental ein vernetztes Demonstrationsfahrzeug als Machbarkeitsstudie vor.

Die Netzwerktechnologie, mit der das gemeinsame Demonstrationsfahrzeug ausgerüstet ist, soll die steigenden Anforderungen an vernetzte Fahrzeuge erfüllen. Continental möchte damit die Basis für innovative fahrzeugbezogene Funktionen und zusätzlichen Nutzen für Passagiere legen. So soll aus der Vernetzung zur digitalen Welt außerhalb eines Fahrzeugs eine sichere, zuverlässige und attraktive Erfahrung werden. Ciscos Netzwerktechnologie soll es dabei ermöglichen, nahtlos zwischen drahtlosen Netzwerken zu wechseln – basierend auf Position und Nutzereinstellungen.

Ausgehend von dieser ersten Machbarkeitsstudie planen Continental und Cisco die weitere Zusammenarbeit, um innovative Lösungen zu entwickeln, die der ständigen Vernetzung von Fahrzeugen zum Durchbruch verhelfen.

Zuverlässige Vernetzung

Ist ein Fahrzeug in Bewegung, muss es die Vernetzungsbedürfnisse von Fahrer und Beifahrern priorisieren. Ciscos Softwarelösung wechselt dazu die Verbindung nahtlos zwischen verfügbaren 3G-, 4G- oder anderen drahtlosen Netzwerken basierend auf Kosten und Qualitätseinstellungen.

Erhöhte Sicherheit

Continental und Cisco zufolge zeigt die Machbarkeitsstudie, wie Automobilhersteller das gleiche Niveau von Netzwerksicherheit wie zu Hause oder im Unternehmen zur Verfügung stellen können. Cisco bietet dazu ein Software-Gateway, das die wichtigsten Netzwerkfunktionen von Cisco zur Verfügung stellt und sämtliche Kommunikationslinks und Mobilitätsdienste zum und vom Fahrzeug optimieren soll. Mit immer mehr vernetzen Funktionen in Fahrzeugen wird auch die Sicherheit gegen Cyber-Attacken immer wichtiger.

Elmar Degenhart, Vorstandsvorsitzender von Continental: „Bei Continental glauben wir, dass das Internet nicht nur ins Auto kommt, sondern dass das Auto Teil des Internets wird. Dies ermöglicht unzählige aufregende Möglichkeiten, um mit Innovation und Kreativität die Mobilität der Zukunft zu gestalten. Unserer Meinung nach lassen sich die Möglichkeiten des vernetzten Fahrzeugs am besten durch Kollaborationen erschließen, in welchen wir Fachkompetenzen zusammenbringen und bahnbrechende Technologien von der Idee über die Entwicklung bis zur Markteinführung umsetzen.“

Guido Jouret, Vice President und General Manager, Internet-of-Things-Gruppe bei Cisco: „Dieser gemeinsame Machbarkeitsnachweis gibt einen Einblick, wie die Kombination aus Automobil- und Netzwerkkompetenzen die Herausforderungen an die nächste Generation von Kommunikations- und Sicherheitslösungen bewältigen und den enormen Mehrwert vernetzter Fahrzeuge nutzbar machen kann. Wir freuen uns darauf, weiter mit der Automobilindustrie zu arbeiten, um den gewaltigen Mehrwert der Vernetzung des Fahrzeugs mit dem „Internet of Everything“ zu erschließen.“

Ralf Lenninger, Leiter der Innovations- und Strategieabteilung der Division Interior bei Continental: „Vernetzte Fahrzeuge eröffnen uns ein weites Feld neuer Möglichkeiten, um das Fahren noch sicherer, effizienter und komfortabler zu machen. Deshalb suchen wir nach Wegen, um das Fahrzeug auf eine sichere, schnelle und zuverlässige Weise zu vernetzen. Durch die Zusammenarbeit mit Cisco können wir deren Know-how im Software- und Netzwerkbereich mit unserer Kompetenz im Automobilbereich bei der Software- und Systemintegration kombinieren, um Lösungen für das vernetzte Fahrzeug der Zukunft zu erstellen.“

(ID:42250316)