Suchen

Whitepaper

Whitepaper

Befreien Sie Ihr Netzwerk von Parasiten

Eine traditionelle App-Kontrolle reicht heute nicht mehr aus. Die meisten modernen Firewalls können nur etwa die Hälfte des gesamten Netzwerkverkehrs erfassen, wodurch parasitäre Anwendungen unerkannt im Netzwerk bleiben.

 

Whitepaper Cover: /marketing
Diese Anwendungen beanspruchen Ressourcen, verlangsamen legitime Prozesse und stellen ein Risiko für Sicherheit und Compliance dar.

Dieses Whitepaper behandelt unter anderem die folgenden Punkte:
  • Welche Netzwerk-Parasiten es gibt und welche Risiken von ihnen ausgehen
  • Warum die meisten modernen Firewalls diese Parasiten nicht erkennen
  • Was Sie tun können, um wirklich alle Anwendungen in Ihrem Netzwerk zu erkennen
  • Wie die Sophos Firewall dieses Problem löst

Mit Klick auf "Download mit Account (kostenlos)" willige ich ein, dass Vogel Communications Group meine Daten an Sophos Technology GmbH übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail und Telefon verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.
Weitere Informationen des Verantwortlichen zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden Sie hier: https://www.sophos.com/de-de/legal/sophos-group-privacy-policy.aspx

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website.

Weitere Whitepaper

eBook

Firewall von A bis Z

Informieren Sie sich über die moderne Implementierung einer Next-Generation Firewall, über integrierte Lösungen gegen aktuelle Bedrohungen sowie über mögliche Sicherheitslücken.

mehr...