Access Points für alle Umgebungen und mehr Mesh-Funktionen

Alcatel-Lucent Enterprise erweitert WLAN

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

ALE präsentiert Access Points für verschiedenste Einsatzszenarien. Je nach Modell sind die Systeme witterungsgeschützt, vertragen hohe Temperaturschwankungen oder bieten einen PoE-Port
ALE präsentiert Access Points für verschiedenste Einsatzszenarien. Je nach Modell sind die Systeme witterungsgeschützt, vertragen hohe Temperaturschwankungen oder bieten einen PoE-Port (Bild: ALE)

Kostengünstige WLAN-Controller und Access Points verspricht Alcatel-Lucent Enterprise mit dem jetzt erweiterten Portfolio für drahtlose Netze. Ein Update der Software AOS-W bringt zudem neue Mesh-Funktionen und erweiterten Support für Remote-Standorte.

Alcatel-Lucent Enterprise (ALE) hat neue WLAN-Komponenten vorgestellt. Mit denen sollen Unternehmen ihre Infrastrukturen zu einem „Application Fluent Network“ ausbauen – darunter versteht der Hersteller schon seit einiger Zeit den eigenen Ansatz zur Verwaltung anspruchsvoller Echtzeitanwendungen und BYOD-Umgebungen.

Application Fluent Network automatisiert Unternehmensnetze

Lösungen für steigende Anforderungen mobiler Mitarbeiter und virtualisierter Anwendungen

Application Fluent Network automatisiert Unternehmensnetze

25.10.12 - Alcatel-Lucents erweitertes Application Fluent Network soll zur automatischen Anpassung und Optimierung des Unternehmensnetzwerks beitragen und den reibungslosen Einsatz mobiler Geräte und Echtzeitapplikationen in Rechenzentrum, LAN und WAN unterstützen. lesen

Zu den jetzt vorgestellten Hardwarelösungen gehören:

  • WLAN-Controller OAW-4450: ALE wirbt mit einem kostengünstigen System, das bis zu 256 Accesspoints (AP) und bis zu 8.000 Endgeräte unterstützt.
  • Drei neue APs: Der für den Außeneinsatz konzipierte OmniAccess WLAN Accesspoint (OAW-AP277) verfügt über sechs eingebaute Richtantennen und erreiche einen Gesamtdurchsatz von mehr als einem Gbit/s. Der OmniAccess WLAN Accesspoint (OAW-AP228) eigne sich derweil für Standorte mit hohen Temperaturschwankungen, bietet aber keinen Witterungsschutz. Mit dem Indoor-AP OmniAccess WLAN Accesspoint (OAW-AP205H/IAP205H) richtet sich ALE schließlich an Hotels und Gaststätten, Niederlassungen und Heimbüros. Das System verfügt über einen integrierten PoE-Port (PoE = Power Over Ethernet) für den Anschluss von IP-Telefonen und anderen PoE-kompatiblen Endgeräten.

Zudem präsentiert ALE das AOS-W-Release 6.4.3. Die Software bietet zusätzliche Funktionen für kabellose Mesh-Verbindungen zwischen 802.11ac-Accesspoints sowie erweiterten Support für Niederlassungen und Remote-Standorte. ALE verspricht insbesondere mehr Resilienz bei ausfallenden WAN-Verbindungen. Per Bandwidth Contract ließen sich Applikationen im Netzwerk klassifizieren und identifizieren.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43468693 / Equipment)