Mobile-Menu

Optimierung von SAN-Connectivity für VMware vSphere-Umgebungen

Workshop: Server-Virtualisierung mit Emulex-Adaptern und VMware

Seite: 2/6

Firmen zum Thema

Konfiguration eines Emulex One Connect 10GbE Adapter als vSwitch Uplink

Als nächstes wird erklärt, wie ein Adapter als vSwitch Uplink konfiguriert wird. Zunächst ist der Reiter “vSphereClient Configuration” auszuwählen, um sich verfügbare Netzwerkadapter anzeigen zu lassen (siehe: Abbildung 1).

In diesem Beispiel war vmnic0 zuvor zum Switch vSwitch1 konfiguriert. vmnic1 ist ein One-Connect-Adapter und derzeit keinem vSwitch zugeordnet. Acht VMs (VM0 – VM7) sind dem Netzwerk „OC Network1“ zugeordnet und können Daten untereinander austauschen. Um vmnic1 zu vSwitch1 zuzuordnen, gehen Admins im vSphere Client wie folgt vor:

Bildergalerie
Bildergalerie mit 19 Bildern
  • 1. Klicken Sie auf „vSwitch1 Properties“
  • 2. Wählen Sie „Network Adapters“ (siehe: Abbildung 2)
  • 3. Klicken Sie auf “Add” - eine Liste nicht zugeordneter Adapter erscheint (siehe: Abbildung 3):
  • 4. Wählen Sie vmnic1 aus dieser Liste. vmnic1 erscheint jetzt in der Liste aktiver Adapter und ist nun zu vSwitch1 konfiguriert, wie in Abbildung 4 und Abbildung 5 gezeigt.

De Funktion Teaming

Teaming unterstützt redundante NICs, die als vSwitch Upling (VMNICs) auf einen physischen Switch konfiguriert sind. Redundante Uplink-Ports bieten eine hohe Verfügbarkeit. Außerdem kann die Bandbreite erhöht werden, indem mehrere physische Ports zusammengeschaltet werden und gegebenenfalls unterschiedliche Netzwerkpfade bedienen.

NIC-Teaming bietet unterschiedliche Konfigurationsmöglichkeiten, die auf vSwitch-Basis oder Port-Basis definiert sein können.

  • Active/Standby
  • Active/Active mit Load-balancing basiert auf VM Port-ID
  • Active/Active mit Load-balancing basiert auf dem Hash-Algorithmus mit VM MAC-Addresse
  • Active/Active mit Load-balancing based basiert auf dem Hash-Algorithmus mit Quell- und Ziel-IP-Addresse.

Zur Konfiguration von Emulex Adaptern für Teaming und Failover führen Sie folgende Schritte im VMware vCenter 4.1 durch:

  • 1. Klicken Sie auf „vSwitch1 Properties“
  • 2. Klicken Sie auf „Ports“
  • 3. Wählen Sie „OC Network1“ aus
  • 4. Klicken Sie auf „Edit“ (siehe: Abbildung 6)

Klicken Sie auf den Reiter „NIC Teaming“, um Ausnahmen (Policy Exceptions) zu definieren. Sie können die Failover-Optionen ändern, indem Sie auf „Override vSwitch Failover Order“ klicken. Hier können Sie „Active“, „Standby“ oder „Unused“ auswählen und über „Move Up/ Down“ einen Adapter zuordnen.

weiter mit: Load Balancing

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2052432)