Mobile-Menu

Gesponsert

Gesundheit geht vor Wie die Gesundheitsbranche ihre Zusammenarbeit über Slack organisiert

Ob Labortests, Ernährungsprogramme oder mentale Gesundheit – für Unternehmen in der Gesundheitsbranche ist es wichtig, die Zusammenarbeit kontinuierlich zu verbessern. Schließlich tragen sie zur Gesundheit zahlreicher Menschen bei. Kollaborationsplattformen können dabei helfen, diese Prozesse noch effizienter zu gestalten.

Gesponsert von

(Bild: Robert Samuel Hanson)

„Bleib gesund!“ – kaum eine Verabschiedung wurde in den vergangenen Monaten öfter benutzt. Auch wenn man auf seine Gesundheit achtet, wird man nicht immer ohne die Hilfe Dritter auskommen. Egal ob Labortests, Ernährungsprogramme oder digitale Angebote für die Verbesserung der mentalen Gesundheit – mit einer individuell zugeschnittenen Versorgung lässt es sich leichter auf das eigene Wohlbefinden achten. Angesichts einer zunehmend digitalen und mobilen Arbeitsweise, stehen auch Unternehmen in der Gesundheitsbranche vor neuen Herausforderungen, wenn es um möglichst effiziente Abläufe in der Zusammenarbeit geht. Gerade in größeren Teams kann es schwierig sein, allen Beteiligten transparenten Zugang zu allen benötigten Informationen zu geben. Viele Unternehmen in der Gesundheitsbranche setzen deshalb in ihrem Arbeitsalltag auf Kollaborationsplattformen wie Slack.

Schnellere Laborergebnisse für die Krebsbehandlung

Ein gutes Beispiel dafür, wie hilfreich solche Plattformen sein können, ist die Verarbeitung von Laborproben. So etwa setzt Nexomics, ein Labordienstleister des Peter MacCallum Cancer Center, dem führenden Krebsbehandlungs- und Forschungsinstituts Australiens, im Arbeitsalltag auf die Kollaborationsplattform Slack. Mit Slack haben Wissenschaftler und Labortechniker immer noch Zugriff auf die gleichen Informationen, die an sie gesendet werden - sie sind nur in Slack-Channels organisiert. Durch die Channels entfällt die Notwendigkeit, strukturierte E-Mails zu verfassen, zugunsten von kürzeren, mundgerechten Nachrichten. Dies hat dazu geführt, dass Planungsprozesse, die bis zu einer Stunde dauern können - wie etwa das Triagieren von Zusatztests für eine Probe - jetzt in fünf Minuten erledigt werden können. In Fällen, in denen ein Arzt einen zusätzlichen Test für dieselbe Probe benötigt, werden die E-Mails des Arztes automatisch an #csr_requests weitergeleitet, anstatt in einer Warteschlange ungelesener E-Mails unterzugehen. Dadurch können unnötige Verzögerungen von bis zu 30 Minuten vermieden werden. Darüber hinaus können mit Hilfe automatisierter Workflows Alarmmeldungen an das Team gesendet werden – etwa, wenn ein Kühlschrank ausfällt. So kann schnell reagiert und womöglich der Verlust einer kompletten Probencharge verhindert werden.

KOSTENLOSES E-BOOK

Reinventing Work: Neue Anforderungen an die Zukunft der Arbeit

E-Book herunterladen

Mit Slack Connect neue Angebote fürs Home-Office entwickeln

Wie wichtig ein ganzheitlicher Ansatz im Hinblick auf die Gesundheit eines Menschen ist – sowohl körperlich als auch mental – haben nicht zuletzt die Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen gezeigt. Corporate-Wellness-Anbieter wie Gympass werden deshalb immer wichtiger. Das Unternehmen bietet seinen Kunden neben einem weltweiten Netzwerk von Fitness- und Sporteinrichtungen auch ein vielfältiges digitales Angebot rund um Home-Workouts, mentale Gesundheit und Ernährung. Um dabei möglichst schnell auf alle Bedürfnisse der Nutzer einzugehen, organisiert sich Gympass in entsprechenden Slack-Channels. Dadurch läuft der Austausch sowohl auf nationaler, als auch auf internationaler Ebene gleichermaßen reibungslos. Besonders vorteilhaft: Die Zusammenarbeit über die Kollaborationsplattform beschränkt sich dabei nicht auf das eigene Unternehmen. Mit Slack Connect kann Gympass über die Firmengrenzen hinweg innerhalb der Plattform mit externen Partnern kommunizieren und so Arbeitsprozesse noch weiter beschleunigen. Als etwa die Corona-Pandemie ausbrach, hielt das Vertriebs-Team über Slack Connect das Geschäft am Laufen. So konnte Gympass auch aus dem Home-Office abteilungsübergreifend zusammenarbeiten und innerhalb von nur zwei Wochen Fitnesskurse per Online-Streaming anbieten.

Kurze Bearbeitungszeiten und Informationswege sind für Unternehmen in der Gesundheitsbranche sowie ihre Kunden und Patienten besonders entscheidend. Eine immer stärkere Individualisierung der Angebote und die stetig voranschreitende Digitalisierung stellen die Dienstleister dabei vor zusätzliche Herausforderungen. Kollaborationsplattformen können dabei helfen, eine transparente Zusammenarbeit über Unternehmensgrenzen hinweg zu unterstützen, Arbeitsabläufe zu optimieren und dadurch sowohl zur Gesundheit von Kunden, als auch zu einer gesunden Zusammenarbeit unter den Beschäftigten beizutragen.

KOSTENLOSES E-BOOK

Reinventing Work: Neue Anforderungen an die Zukunft der Arbeit

E-Book herunterladen

Ergänzendes zum Thema
Über Slack

Slack hat die Unternehmenskommunikation verändert. Die führende Channel-basierte Kollaborationsplattform wird von Millionen Menschen weltweit genutzt, um ihre Teams miteinander zu verbinden, ihre Systeme zu vereinheitlichen und ihr Unternehmen voranzubringen. Mit Slack können Menschen effektiver zusammenarbeiten, ihre Software-Tools miteinander verbinden und die Informationen finden, die für ihre Arbeit wichtig sind.

(ID:47545233)