Mobile-Menu

Gesponsert

Insider Research im Gespräch Wer braucht noch eine klassische Firmenzentrale?

Gesponsert von

Auch nach Ende der Corona-Pandemie werden sehr viel mehr Berufstätige im Homeoffice arbeiten als zuvor. Doch es gibt auch Unternehmen, die die Beschäftigten ganz zurück in das klassische Büro geholt haben. Dabei sehen die Beschäftigten viele Vorteile in der Hybrid Work. Warum sollten Unternehmen die Wünsche der Beschäftigten nach flexibler Arbeit ernst nehmen und was braucht es dazu? Das Interview von Insider Research mit Oliver Blüher von Slack liefert Antworten.

"Wer braucht noch eine klassische Firmenzentrale?", ein Interview von Oliver Schonschek, Insider Research, mit Oliver Blüher von Slack.
"Wer braucht noch eine klassische Firmenzentrale?", ein Interview von Oliver Schonschek, Insider Research, mit Oliver Blüher von Slack.
(Bild: Vogel IT-Medien / Slack / Schonschek)

In Zeiten hybrider und flexibler Arbeitsmodelle wird die “digitale Firmenzentrale”, also die vom Unternehmen bereitgestellte digitale Infrastruktur, Software und Tools, für Angestellte immer wichtiger. So ist Unzufriedenheit mit der digitalen Infrastruktur des Arbeitgebers für jede:n zweiten Befragten (52%) ein Grund zum Jobwechsel. Unter den Tech-Angestellten sind sogar 60 Prozent bereit, sich einen neuen Job zu suchen, wenn sie mit ihrer digitalen Firmenzentrale unzufrieden sind.

Das sind die Ergebnisse des “Slack Tech Worker Survey”, einer aktuellen Studie unter mehr als 2.000 Büroarbeiter:innen in Deutschland, darunter mehr als 1.000 Befragte, die in technischen Berufen arbeiten.

Im Gespräch mit Oliver Schonschek, News-Analyst bei Insider Research, erklärt Oliver Blüher, Zentraleuropa-Chef von Slack, unter anderem:

  • Im Slack Tech Worker Survey geben 60 Prozent der Tech-Angestellten an, dass Unzufriedenheit mit der digitalen Infrastruktur des Arbeitgebers ein Grund für den Jobwechsel sei. Hat dieses Ergebnis überrascht?
  • Gerade in Verbindung mit Digitalisierungsprojekten spricht man ja von einem großen Fachkräftemangel, es fehlt an Expertinnen und Experten im digitalen Bereich. Aber kann die Digitalisierung nicht auch den Zugang zu Fachkräften erleichtern?
  • Viele Beschäftigte wünschen sich also ein digitales Büro. Bedeutet das, dass ein Unternehmen eigentlich keine physische Firmenzentrale mehr bräuchte?
  • Es gibt aber noch Unternehmen, die besonders der klassischen Vorstellung von Arbeit und Büro anhängen. Es heißt, dass sich unflexible Richtlinien zur Rückkehr ins Büro negativ auf die Mitarbeitererfahrung auswirken. Was gibt es hier zu berichten?
  • Kann man sagen, dass sich Unternehmen, die sich nicht für eine digitale Firmenzentrale entscheiden, womöglich den Zugang zu dringend erforderlichen Fachkräften verbauen?
  • Was sollten Unternehmen also nun tun, um Fachkräfte besser an sich binden zu können?
  • Was aber, wenn doch Funktionen fehlen? Der “Slack Tech Worker Survey” hat ja auch ergeben, dass 53 Prozent der Tech-Angestellten sich ihre digitale Infrastruktur selbst einrichten, wenn sie mit den Tools unzufrieden sind, die ihr Arbeitgeber anbietet (Stichwort: Shadow IT). Welche Funktionen dürfen in einer digitalen Firmenzentrale nicht (mehr) fehlen?
  • Auch Slack bietet immer wieder neue Funktionen, um das digitale Büro weiterzuentwickeln, darunter zum Beispiel Slack Huddles oder Canvas. Was genau ist das? Wie hilft es bei der digitalen Arbeit?
  • Die Digitalisierung schreitet schnell und dynamisch voran, mit Auswirkungen auf die Arbeitswelt. Das Future Forum bietet regelmäßig spannende Insights. Was genau ist denn das Future Forum?
  • Wann sollte man noch physische Meetings durchführen, wann sind sie eher nicht notwendig?

Der neue Podcast steht in der SoundCloud, bei Google Podcasts, bei Apple Podcasts, bei Spotify, bei TuneIn, bei Deezer und bei YouTube zur Verfügung. Am besten gleich reinhören, bei Insider Research im Gespräch, dem Podcast mit den Insidern der Digitalen Transformation!

(ID:49017450)

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Netzwerktechnik, IP-Kommunikation und UCC

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung