Verteilerfelder für komfortables Patchkabel-Handling Patchen von links und rechts

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Das gewinkelte Patchpanel KS 24x-a und ein System, das aus dem Verteilerfeld KS 24x-s und den abgewinkelten RJ45-Keystone-Modulen KS-TA besteht, sind Dätwylers Alternativen zu Standard-24-Port-Patchpanels für die LAN- und Datacenter-Verkabelung in Kupfertechnik.

Firmen zum Thema

Sowohl mit dem Patchpanel KS 24x-a (oben) als auch mit dem Verteilerfeld KS 24x-s plus den Keystone-Modulen KS-TA (unten) kann man von links und rechts patchen.
Sowohl mit dem Patchpanel KS 24x-a (oben) als auch mit dem Verteilerfeld KS 24x-s plus den Keystone-Modulen KS-TA (unten) kann man von links und rechts patchen.
(Bild: Dätwyler)

Das gewinkelte 19-Zoll-/1HE-Patchpanel KS 24x-a (a für „angled“) ist eine laut Hersteller Dätwyler platzsparende, komfortable Alternative zu Standard-Panels. Die gewinkelte Bauform mache Rangierfelder und Bügel verzichtbar und beuge zu niedrigen Biegeradien und Knickschäden vor. Weitere Vorteile seien die kurzen Wege von den Ports zu den vertikalen Kabelführungen im Rack und ein komfortables Handling der Patchkabel. Nach Herstellerangaben lassen sich in das KS 24x-a bis zu 24 Module mit Keystone-Befestigung ohne Werkzeug einrasten.

Dätwyler bietet außerdem das Verteilerfeld KS 24x-s (s für „split“) mit zweimal zwölf Ports und die dazugehörigen Keystone-Module KS-TA an. In Kombination mit den um 45 Grad abgewinkelten geschirmten RJ45-Modulen könne auch bei diesem 19-Zoll/1HE-Patchpanel schräg von links und rechts gepatcht und auf Rangierfelder verzichtet werden. Aufgrund seiner planen Bauform würde es zudem weniger Tiefe im Datenschrank benötigen.

(ID:42845841)