Suchen

Erstellungshilfe für Notfallhandbücher und Serverdokumentationen Modul für die Netzwerkdokumentation

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Das I-Doit-Dokumente-Modul von Synetics soll IT-Administratoren in die Lage versetzen, alle Informationen in ihrer IT-Dokumentation auch in Schriftform selektiv nutzbar zu machen. Handbücher oder IT-Bestandslisten würden so stets dem aktuellen Stand der dokumentierten Infrastruktur entsprechen.

Firma zum Thema

Das Dokumente-Modul von I-Doit soll dafür sorgen, dass Administratoren ihre Infrastruktur teilweise oder komplett als Dokument präsentieren können.
Das Dokumente-Modul von I-Doit soll dafür sorgen, dass Administratoren ihre Infrastruktur teilweise oder komplett als Dokument präsentieren können.
(Bild: Synetics)

Das Dokumente-Modul ist für IT-Admins gedacht, die Notfall- oder Serverhandbücher in Freitextform bereitstellen müssen. Auch Systemhäuser haben damit die Möglichkeit, ihren Kunden detaillierte Dokumentationen in Schriftform zu geben.

Bestehende Dokumentvorlagen etwa aus Microsoft Word lassen sich im HTML-Format exportieren und in die Kapitel kopieren. Synetics weist darauf hin, dass hier gestalterische Einschränkungen bestehen, da das Handbuch-Modul keine vollständige Textverarbeitung darstellt. Jedoch könne jede Textverarbeitung, die HTML einlesen kann, zur Nachbearbeitung genutzt werden.

Das Dokumente-Modul ist ab I-Doit Version 1.4 installierbar. Die Inhalte der Kapitel werden im HTML-Format abgelegt, der Export erfolgt als HTML- oder PDF-Format. In die Dokumente lassen sich Attribute einzelner Objekte (z.B. die IP-Adresse) oder Objektlisten (z.B. alle Drucker von Hersteller X) referenzieren.

(ID:42958721)