Mobile-Menu

Fernzugriff via HTML5 Lösung für Homeoffice und Mobilarbeit

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Homeoffice oder Mobilarbeit – aus technischer Sicht macht das keinen Unterschied, sagt der deutsche Softwareanbieter Beyond SSL. Mit SparkView stehe die Anbindung an zentrale Systeme und Anwendungen innerhalb von 60 Minuten – ohne komplexe VPN-Verbindung.

Firma zum Thema

Mit SparkView sei es egal, ob Applikationen von der IT im Unternehmen und/oder in der Cloud (z.B. Azure) bereitgestellt werden.
Mit SparkView sei es egal, ob Applikationen von der IT im Unternehmen und/oder in der Cloud (z.B. Azure) bereitgestellt werden.
(Bild: Beyond SSL)

Der Druck, in der Coronakrise Homeoffice zu ermöglichen, wächst ständig. Auch die Frage, ob die IT im Unternehmen bleibt oder in die Cloud geht, weil sie dort skalierbarer sein soll, hat Beyond SSL zufolge plötzlich auch wieder höchste Priorität. Dabei werde vielfach übersehen, dass durch diese Herangehensweise die Chance vertan wird, den Remote Access neu zu überdenken und moderner aufzustellen. Es sei unbestritten, dass bestimmte Berufsgruppen leistungsfähige Notebooks benötigen, aber, so der Softwareanbieter, für die Mehrzahl der Anwender genüge durchaus ein Tablet oder Chromebook um produktiv arbeiten zu können.

Mit einer Lösung wie SparkView stelle sich auch die technische Frage nicht, ob Applikationen von der IT im Unternehmen und/oder in der Cloud (z.B. Azure) bereitgestellt werden, denn der Mischbetrieb sei kein Problem. Der Anwender melde sich über eine zentrale Stelle an. Von dort habe er einen kontrollierten Zugang zu den für ihn freigegebenen Zielsystemen. Die Verbindung werde durch SSL/TLS verschlüsselt und der Client nicht zum Bestandteil des Netzwerks, wie bei einer klassischen VPN-Installation. Ähnlich einer Terminalverbindung werde hier auf dem Zielsystem gearbeitet. Statt Daten würden ausschließlich Bildschirminhalte auf den Client übertragen.

SparkView erlaube einen Fernzugriff via HTML5. Die Secure-Remote-Access-Lösung laufe mit jedem Browser, es müsse kein VPN-Client installiert werden und alles gehe über einen Server. Aufwendige Software-Rollouts würden komplett entfallen und der Client-Support auf ein Minimum reduziert. Lokales Drucken sei ohne zusätzliche Treiberinstallation möglich. Darüber hinaus lasse sich SparkView in vorhandene Infrastrukturen einbinden.

(ID:47089692)