Wie CIOs konsolidieren und gleichzeitig die Entwicklung planen

IT-Architektur-Management – IT für Konzernlenker

04.12.2008 | Redakteur: Ulrike Ostler

Martin-Gropius-Bau: Heimat der Alfabet-Veranstaltung Exchange 2008
Martin-Gropius-Bau: Heimat der Alfabet-Veranstaltung Exchange 2008

Seit Kurzem liefert die Alfabet AG die Version 4.1 ihrer Software „Planning IT“ für die IT-Planung und das IT-Management aus. Das Tool nutzen vornehmlich IT-Architekten und CIOs. Auf dem Kundentag „Exchange 2008“ zeigten Kunden nicht nur, wie sie das Werkzeug verwenden, sondern offenbarten vor allem, wo sie der Schuh drückt.

„Wir hatten keine Ahnung, was wir wie einsetzten“, sagt Stephan Hug, Chief Technology Officer (CTO) im Bereich Private Banking von Credit Suisse und wiederholt: „Wir hatten keine Ahnung!“ Die Aussage ist umso dramatischer als er zugleich betont, dass IT zum Kerngeschäft jeder Bank gehöre. Denn die IT bilde das komplette Geschäft ab – ohne IT keine Bank.

In Zahlen sind das bei Credit Suisse 250 Millionen Transaktionen pro Jahr, aber auch 6.750 Server – Windows, Unix und z/OS – und 3.000 Applikationen. Rund 800 Anwendungen sind in PL/1 geschrieben und zählen alleine rund 32 Millionen Lines of Code, die Java-Programme 11 Millionen Codezeilen. „Wir haben jede Informationstechnik im Einsatz, alles, was Sie sich vorstellen können“, sagt Hug, zu dessen Abteilung 100 Mitarbeiter gehören, „darunter auch völlig überalterte PL/1-Anwendungen.“

Hug wollte die Situation ändern, die IT eindeutig den Geschäftsprozessen zuordnen, die Prozesse und IT gewichten, um die Prozesse und IT-Komponenten zu unterstützen, die tatsächlich relevant für das Geschäft sind. Weniger bedeutsame Abläufe und Systeme hingegen, sollten nachgeordnet werden, was letztlich zu Konsolidierungen, zu Standards und Einsparungen im gesamten IT-Budget führen sollte.

weiter mit: Die Prinzipien für eine schlanke IT-Architektur

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2018233 / Management-Software und -Tools)