Suchen

Siemon bringt neue geschirmte 10 GBit-fähige Patchkabel Farbkodierung bei 6A Kabeln für 10 Gigabit Ethernet erleichtert Patchfeldkennzeichnung

| Redakteur: Florian Karlstetter

Eine neue Generation geschirmter Patchkabel der Kategorie 6A hat Siemon angekündigt. Die Kabel in RJ45-fähiger Bauform tragen die Bezeichnung 10G 6A F/UTP MC und können mit verschiedenfarbigen Clips ausgestattet werden. Dies soll das Patchmanagement und die Anschlussübersicht erleichtern.

Firma zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Patchfeldkennzeichnung und -Management sind vor allem bei größeren Netzwerken notwendig, um den Überblick im Kabelwirrwarr zu behalten. Die aktuelle Generation von Patchkabeln des Netzwerkverkabelers Siemon kommt daher mit aufsteckbaren Clips und unterschiedlicher Farbkodierung. Dank einer schlanken Knickschutztülle eignen sich die Anschlüsse auch gut für Steckverbindungen mit hoher Packungsdichte – beispielsweise bei Blade Servern.

Der integrierte Entriegelungshebel schützt Herstellerangaben zufolge vor dem Verhaken beim Rangieren mit den Kabeln und bietet außerdem den Vorteil, dass die Verriegelungslasche sich weiter hinten am Stecker bedienen lässt, was sich besonders bei Steckvorgängen in hochdichten Switches und Patchfeldern auszahlt.

Zu den weiteren Vorzügen der neuen MC-Kabel gehören Siemons patentierte metallische Abschirmung der einzelnen Adernpaare sowie die 360 Grad-Crimpung zur Aufrechterhaltung der korrekten Adernpaargeometrie und Vermeidung einer Deformation.

Artikelfiles und Artikellinks

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 2006097)