Suchen

IT Asset Management im großen Stil am DHL-Hub in Leipzig

DHL führt prozessorientierte, dynamische IT-Landschaft mit effizientem Reporting ein

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Last not least: Kostentransparente IT

Die Mission von DHL und PC-Ware lautete, die IT-gestützte Prozessabbildung sowie die verursachergerechte Abrechnung von Investitionen in Hard- und Software so einfach und transparent wie möglich zu gestalten, denn das spart Folgekosten.

Wer z. B. exakt weiß, welche Hardware Ressourcen wo mit welcher Last gebraucht werden, kann diese effizient einsetzen und Kosten klarer zuordnen. Allein die durch ein Asset Management vermiedenen Ausgaben für ungenutzte Hardware können die IT-Kosten um bis zu 20 Prozent senken. Das ist Return on Investment im Zeitraffer! Und diesem Ziel ist DHL seit Dezember 2007 entscheidend näher: PC-Ware installierte ein zentral administrierbares Asset Management System, ein OS-Deployment, eine Online-Offline-Inventarisierung und SLA-Verwaltung.

IT under control: Vom Leitstand bis zum Hangar

Die IT beim DHL Hub am Leipziger Flughafen teilt sich in mehrere, auch lokal getrennte, Funktionsbereiche auf: das Verwaltungsgebäude mit den Konferenzräumen, zentrale Rechenzentren und Network Control Center sowie Hangar.

Alle diese Areale werden von WLAN bzw. DECT abgedeckt und mit diesen Techniken verbunden. Zum Einsatz kommen je nach Arbeitsbereich unter anderem PDAs, Handhelds und Barcode- Scanner sowie Hewlett-Packard Thin Clients, HP Desktops und Dell Notebooks.

Um die Betriebssysteme und Software-Images auf alle verfügbaren Clientarten zu verteilen, implementierte das Projekt die Altiris Deployment Solution. Dabei mussten auch vorgegebene Core Images der DHL modifiziert werden, um den Gegebenheiten vor Ort gerecht zu werden.

weiter mit: Eine Startbahn für Software

(ID:2040275)