Mobile-Menu

Studie zur Employee Experience im „Anywhere Workspace“ DEX – entscheidend im hybriden Arbeitsalltag

Von Bernhard Lück

Anbieter zum Thema

Einer VMware-Studie zufolge ist die Bereitstellung einer vollständigen Digital Employee Experience (DEX) am hybriden Arbeitsplatz unerlässlich. Um diese auf höchstem Niveau zu halten, brauche es Bereitstellungs-, Messungs- und Analysefunktionen sowie die Behebung von Problemen.

DEX-Lösungen sollen die allgemeine Mitarbeiterzufriedenheit verbessern und die Bindung ans Unternehmen fördern.
DEX-Lösungen sollen die allgemeine Mitarbeiterzufriedenheit verbessern und die Bindung ans Unternehmen fördern.
(Bild: © – SFIO CRACHO – stock.adobe.com )

VMware hat seine jüngsten Forschungsergebnisse zur Verbesserung der Employee Experience im „Anywhere Workspace“ veröffentlicht. Die von Forrester Consulting durchgeführte Studie „Optimizing Digital Employee Experience for Anywhere Work“ habe ergeben, dass die Digital Employee Experience (DEX) eine entscheidende Komponente bei der Unterstützung von Mitarbeitern im hybriden Arbeitsalltag sei.

Investitionen und Akzeptanz in DEX sei für Unternehmen heutzutage essenziell geworden, um die Herausforderungen hybrider Arbeitsumgebungen zu meistern. Laut der Studie haben 75 Prozent der Befragten Digital Employee Experience seit Beginn der Pandemie zu einer größeren oder gar obersten Priorität gemacht. 80 Prozent der Befragten gaben an, dass sie anhand von DEX die Produktivität ihrer Mitarbeiter steigern möchten. 75 Prozent hoffen, dass eine DEX-Lösung die allgemeine Mitarbeiterzufriedenheit verbessert und die Bindung an das Unternehmen fördert.

„In der hybriden Arbeitswelt legen Unternehmen den Schwerpunkt immer mehr auf Digital Employee Experience. Mit einer guten DEX können IT-Teams einen positiven Beitrag für die Angestellten leisten und diese unterstützen bestmögliche Arbeit zu erbringen“, sagt Holger Brink, Senior Business Solution Strategist - Advisory Services Central and Eastern Europe bei VMware. „Ein nahtloses digitales Erlebnis ist ein Wettbewerbsvorteil für Unternehmen, um Top-Talente einzustellen und zu binden.“

Die Investitionen in DEX-Lösungen, so die Studie, nehmen weiter zu, da Unternehmen die Mitarbeiterzufriedenheit verbessern möchten. Während nur 25 Prozent der Befragten angaben, derzeit eine umfassende DEX-Strategie zu haben, erwartet die Mehrheit (fast 60 %), diese innerhalb der nächsten 24 Monate zu implementieren. Darüber hinaus geben 84 Prozent an, dass ihr Budget für DEX-Lösungen in den nächsten drei Jahren auf elf bis 25 Prozent ihres gesamten IT-Budgets anwachsen wird. Dies zeige, wie wichtig es sei, eine umfassende Lösung zu finden, die die Bedürfnisse aller Mitarbeiter unterstützt.

Laut Studie nutzen bei der DEX-Umsetzung zwei Drittel der Befragten derzeit drei oder mehr Anbieter. Mehrere Anbieter könnten die DEX-Integration jedoch verkomplizieren, da Ursachenanalysen erschwert und Bewertungen der DEX-Rendite sehr komplex werden. Um eine nahtlose Employee Experience zu schaffen, sei ein ganzheitlicher Ansatz für die DEX-Implementierung erforderlich.

VMware Anywhere Workspace biete IT-Teams Unterstützung durch:

  • Unified Workspace mit Single Sign-on: One-Stop-Shop für Mitarbeiter, um auf Apps zuzugreifen, ohne sich Passwörter merken zu müssen, sowie Ressourcen, Kommunikationen und Workflows, die es ermöglichen, schnell auf Geschäftsprozesse zu reagieren.
  • Erfahrungsmessung: Umfassende Ansicht eines Digital Employee Experience Scores, der die Interaktionen der Benutzer mit dem Arbeitsbereich (Mobil- oder Desktop-Gerät, Apps, Betriebssystem, Netzwerk usw.) sowie die Mitarbeiterstimmung erfasst.
  • Proaktive Analyse: Messung der Employee Experience über Dashboards, einschließlich der Verwendung von Modellen für maschinelles Lernen, um Anomalien zu erkennen und kritische Erfahrungswerte proaktiv aufzudecken. Geführte Ursachenanalyse (RCA) mit kontextbezogenen Dashboards, Breadcrumbs-Visualisierung und Admin-Zusammenarbeit, um die Ursache eines Problems schnell zu identifizieren.
  • Schnelle Behebung: Mitarbeiter-Self-Service mit Zugriff auf häufig gestellte Fragen und Unternehmensressourcen. Die IT könne mit Digital Employee Experience Management (DEEM) Probleme proaktiv beheben, bevor sie sich auf die Produktivität der Mitarbeiter auswirken, oder eine Sitzung zur Remote-Bildschirmfreigabe starten, wenn eine Interaktion mit der IT erforderlich sei.
  • Unterstützung für BYO- und Unternehmensgeräte auf einer einzigen Plattform: Konsistente Erlebnisse auf Mobilgeräten und Desktops, unabhängig vom Status der Geräteverwaltung.

Methodik

Forrester habe von Februar bis März dieses Jahres 537 globale Entscheidungsträger auf Direktorenebene oder höher mit Verantwortung für Strategie, Aufsicht oder Implementierung von Digital Employee Experience (DEX) online befragt, um die Herausforderungen im Zusammenhang mit DEX und Möglichkeiten für eine ganzheitliche, integrierte Lösung zu bewerten. Den Teilnehmern seien Fragen zu den DEX-Herausforderungen und -Möglichkeiten ihrer Organisationen sowie zu deren aktuellen und zukünftigen Plänen für Investitionen in DEX-Lösungen gestellt worden. Den Befragten habe man als Dankeschön für die Zeit, die sie für die Umfrage aufgewendet haben, einen kleinen Anreiz angeboten.

(ID:48357547)

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Netzwerktechnik, IP-Kommunikation und UCC

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung