Mobile-Menu

Neue Architektur für Barracuda Cloud-to-Cloud Backup Daten in Microsoft Office 365 schnell finden und wiederherstellen

Redakteur: Elke Witmer-Goßner

Cloud-Security-Spezialist Barracuda Networks hat seine Backup-Plattform „Barracuda Cloud-to-Cloud Backup“ komplett überarbeitet. Ab sofort bietet die neue Version verbesserte Skalierbarkeit und resiliente Wiederherstellung von Office-365-Daten, einschließlich Teams, Exchange, SharePoint und OneDrive.

Anbieter zum Thema

Die punktgenaue Wiederherstellung und On-Demand- oder benutzerdefinierbare Backups bieten einen umfassenden, gezielten Schutz der Daten.
Die punktgenaue Wiederherstellung und On-Demand- oder benutzerdefinierbare Backups bieten einen umfassenden, gezielten Schutz der Daten.
(Bild: © Tierney - stock.adobe.com)

Microsoft erstellt Backups von SharePoint- und OneDrive-Inhalten nur alle zwölf Stunden. SharePoint-Daten werden nur 30, OneDrive-Daten nur vierzehn Tage aufbewahrt. Um Daten innerhalb dieser Zeiträume wiederherstellen zu können, ist jedes Mal der Support von Microsoft zu bemühen – mit der vollständigen Datenwiederherstellung als einzige Option.

Barracuda Cloud-to-Cloud-Backup soll durch punktgenaue Wiederherstellung und On-Demand- oder benutzerdefinierbare Backups einen umfassenden, gezielten Schutz der Daten bieten. Die runderneuerte Version der cloud-nativen Plattform soll dabei in puncto Skalierbarkeit und Ausfallsicherheit effektiver arbeiten.

„Der Schutz von Microsoft Office-365-Daten erfordert einen modernen cloud-nativen Ansatz“, erklärt Tim Jefferson, SVP, Engineering for Data, Networks and Application Security bei Barracuda. Daher sei die neue Version von Barracuda Cloud-to-Cloud Backup nativ in der Cloud aufgebaut und laufe dort. Damit sei sie schnell eingerichtet, bequem zu verwalten und wartungsfrei.

Die wichtigsten Merkmale der neuen Version:

  • Skalierbarkeit und Ausfallsicherheit werden über die cloud-native Plattform über eine Vielzahl von Standorten weltweit verbessert.
  • Ein vereinfachtes Management soll das Backup-Monitoring zur schnelleren Datensuche und -wiederherstellung erleichtern. Erste Backups sollen nach Anmeldung und Einrichtung der Plattform bereits nach wenigen Minuten möglich sein.
  • Durch Überarbeitung der Benutzeroberfläche und ein neugestaltetes Dashboard soll eine deutlich bessere Übersicht geboten werden.
  • Das Dashboard lässt sich auch um neue Datenquellen anderer SaaS-Anwendungen erweitern.
  • Die Backup-Cloud erlaubt die Integration mit anderen Barracuda-Sicherheitsdiensten, zum Beispiel Advanced Threat Protection.
  • Mehr Datensicherheitsfunktionen wie Datenklassifizierung und Data Loss Prevention.

Die neueste Version von Barracuda Cloud-to-Cloud Backup ist ab sofort weltweit in den Sprachen Französisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch, Spanisch und Englisch verfügbar.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Netzwerktechnik, IP-Kommunikation und UCC

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47142272)