Mit CMDlets Windows Server 2012 und Windows 8 schneller verwalten

10 Top-Tricks für die PowerShell 3.0

| Autor / Redakteur: Thomas Joos / Andreas Donner

Anzeigen der Replikationsverbindungen in der PowerShell geht teilweise deutlich schneller als in der grafischen Oberfläche
Anzeigen der Replikationsverbindungen in der PowerShell geht teilweise deutlich schneller als in der grafischen Oberfläche (Bild: Joos)

In die mittlerweile dritte Version der PowerShell hat Microsoft einige Neuerungen und Verbesserungen eingebaut, die Administratoren das Leben erleichtern. Die PowerShell hilft jetzt bei der Eingabe von Befehlen und bietet ein Mehrfaches an Möglichkeiten. IP-Insider zeigt die besten Tricks und CMDlets für schnelle Ergebnisse.

Es ist nicht immer einfacher, Befehle in der PowerShell anstatt in der grafischen Oberfläche auszuführen, aber über die PowerShell man hat die Möglichkeit, Skripte zu schreiben und CMDlets über diesen Weg auszuführen. Dies ermöglicht das Schreiben eigener grafischer Oberflächen für bestimmte Aufgaben oder das Automatisieren von bestimmten Befehlen.

Im Active Directory-Verwaltungscenter von Windows Server 2012 können Administratoren bspw. den Papierkorb für das Active Directory aktivieren und Objekte wiederherstellen. Gelöschte Objekte zeigen Administratoren aber nicht nur in der grafischen Oberfläche an sondern auch in der PowerShell.

Get-ADObject -Filter {<Name des Objekts>} -IncludeDeletedObjects | Restore-ADObject

stellt Objekte dann wieder her.

Domänencontroller können Administratoren auch in der PowerShell an neue Standorte verschieben:

Get-ADDomainController <Name des Servers> | Move-ADDirectoryServer -Site <Name des Standortes>

Außerdem können Administratoren die Replikationsverbindungen von Domänencontrollern anzeigen. Dazu verwenden sie den Befehl get-adreplicationconnection.

Unternehmen die Hyper-V einsetzen erhalten in der neuen PowerShell zudem deutlich mehr Möglichkeiten, virtuelle Server zu verwalten. Geben Administratoren in der PowerShell

Get-Command -Module Hyper-V

ein, erhalten sie eine Liste der verfügbaren Cmdlets. In der PowerShell installieren Administratoren Hyper-V und die Verwaltungstools mit

Install-WindowsFeature -Name Hyper-V -IncludeManagementTools

Weitere 15 Tipps & Tricks zeigt unser Bilder-Workshop!

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 37356220 / Tipps & Tricks)