Mobile-Menu

Anleitung zum Einrichten, Überprüfen und den Betrieb eines Windows-Clusters

Workshop: Cluster und Hochverfügbarkeit mit Windows Server 2008 R2

Seite: 3/5

Firma zum Thema

Das Clustering wird installiert und konfiguriert

Clustering installieren Sie in Windows Server 2008 R2 als Feature. Starten Sie daher den Server-Manager und klicken Sie auf Features und dann Features hinzufügen. Wählen Sie das Feature Failover-Cluster-Unterstützung zur Installation aus.

Während der Installation dieses Features werden noch keinerlei Einstellungen vorgenommen, sondern nur die notwendigen Systemdateien und die Cluster-Verwaltung installiert. Installieren Sie das Feature auf beiden Cluster-Knoten (siehe: Abbildung 3).

Bildergalerie
Bildergalerie mit 10 Bildern

Nach der Installation des Features Failover-Cluster-Unterstützung auf beiden Cluster-Knoten gehen Sie dazu über, den Cluster zu konfigurieren. Starten Sie auf dem ersten Knoten die Failover-Cluster-Verwaltung über „Start/Verwaltung“.

Der eigentliche Aufbau des Clusters

Der erste Schritt um einen Cluster zu erstellen, besteht darin, die Cluster-Knoten-Konfiguration zu überprüfen. Klicken Sie dazu auf den Link "Konfiguration überprüfen" im Aktionen-Bereich (siehe: Abbildung 4).

Bestätigen Sie die Startseite des Assistenten. Auf der nächsten Seite geben Sie den Namen der beiden Cluster-Knoten ein.

Nachdem der Assistent alle wichtigen Punkte getestet hat, erhalten Sie nach Abschluss einen ausführlichen Bericht über die Konfiguration. Erst wenn die Cluster-Überprüfung keine Fehler meldet, ist es empfohlen den Cluster zu erstellen (siehe: Abbildung 5).

Auf der nächsten Seite des Assistenten fügen Sie die Cluster-Knoten hinzu, mit denen Sie den Cluster erstellen wollen. Der Assistent versucht den Server-Namen per DNS aufzulösen und fügen die Server hinzu (siehe: Abbildung 6).

Namen vergeben!

Auf der nächsten Seite legen Sie den Namen des Clusters fest. Über diesen Namen greifen Sie mit der Clusterverwaltung auf den Cluster zu. Hier wählen Sie auch eine IP-Adresse aus, mit welcher der Cluster wird (siehe: Abbildung 7).

Nachdem der Cluster erfolgreich erstellt ist, zeigt der Assistent eine Zusammenfassung an. Hier sehen Sie, ob das Erstellen erfolgreich war und der Cluster ordnungsgemäß installiert ist.

weiter mit: Nacharbeiten: Überprüfung des Clusters und erste Schritte mit der Cluster-Verwaltung oder der Powershell

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:30641130)