Bearbeitung vollständiger NTFS-Verzeichnis- und Rechtestrukturen Software für NTFS-Visualisierung, Redesign und Migration

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Migraven 2.0 bietet laut Hersteller Aikux.com eine erweiterte Visualisierung, Fileserver- und AD-Reports sowie einen sicheren Simulationsmodus. Mit der Software sollen auch komplexeste Verzeichnis- und Berechtigungsstrukturen in einem Arbeitsgang aufgeräumt oder migriert werden können.

Firmen zum Thema

Der Startbildschirm von Migraven 2.0 bietet die Optionen „Migration per Scan“, „Novell-Migration“ und „Bulk-Import“.
Der Startbildschirm von Migraven 2.0 bietet die Optionen „Migration per Scan“, „Novell-Migration“ und „Bulk-Import“.
(Bild: Aikux.com)

Nach Angaben des Herstellers liest Migraven 2.0 innerhalb kürzester Zeit den betreffenden NTFS-Fileserver oder Share ein. Unmittelbar danach würden sich gezielt Informationen zu den Zugriffsrechten einzelner User oder Verzeichnisse anzeigen lassen. Anschließend könne der Administrator die gesamte eingelesene Struktur in einem sicheren Simulationsmodus flexibel an individuelle, zukünftige Anforderungen anpassen. Migraven 2.0 bringt Aikux.com zufolge alle Zugriffsrechte automatisch in eine saubere Gruppenstruktur und versieht alle Ordner mit entsprechenden Listrechten.

Ist die zukünftige Ordnerstruktur festgelegt und sind alle Zugriffsrechte zugewiesen, könne Migraven 2.0 die Verzeichnisse auf Knopfdruck in das System schreiben. Die Software baue anhand der geplanten Zugriffsrechte eigenständig eine perfekte Gruppenstruktur auf, bestehend aus Berechtigungsgruppen, Listrechten und allen Hilfsrechten für eine konsistente Berechtigungsverwaltung. Das Modul Linkfixer sei in der Lage, auch untereinander verlinkte Dateien sauber zu migrieren und dabei automatisch die Verlinkungen anzupassen.

Funktionen wie die neue Visualisierung, das Reporting und der Simulationsmodus können in der Migraven-2.0-Testversion 21 Tage lang genutzt werden.

(ID:42777747)