Suchen

Mit Easy Inventory Ordnung auch in kleinen Netzwerken schaffen Rechner und Software agentenfrei und kostenlos inventarisieren

| Autor / Redakteur: Thomas Joos / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Auch in kleinen Unternehmen ist es unerlässlich, einen Überblick über die installierte Hard- und Software zu behalten. Gerade kleine Unternehmen schrecken aber davor zurück, hier kostenpflichtige Inventarisierungslösungen zu nutzen. Doch dies ist bei der Fülle kostenfreier Tools auch nicht nötig. Ein Beispiel dafür ist Easy Inventory von AventoSoft.

Das kostenfreie Netzwerk-Inventarisierungs-Tool Easy-Inventory erfasst Windows Rechner und SNMP-fähige Netzwerk Komponenten – agentenlos.
Das kostenfreie Netzwerk-Inventarisierungs-Tool Easy-Inventory erfasst Windows Rechner und SNMP-fähige Netzwerk Komponenten – agentenlos.
(Bild: Archiv )

Easy Inventory sammelt Daten von bis zu 25 Windows-PCs im Netzwerk sowie weiteren Netzwerggeräten auf Basis von SNMP. Die Installation ist denkbar einfach. Seine Daten speichert das Tool in einer eigenen Datenbank auf Microsoft Access-Basis. Die Daten lassen sich daher jederzeit leicht abrufen.

Die Installation muss nicht auf einem Server erfolgen, es kann auch ein normaler Windows PC verwendet werden. Das Produkt steht auf der Webseite des Herstellers kostenlos zum Download zur Verfügung, eine Registrierung ist nicht erforderlich.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 10 Bildern

Die Daten sammelt das Tool ohne Agenten ein; das heißt, auf den einzelnen PCs und Servern im Netzwerk müssen keine Software-Tools installiert werden, um Inventardaten zu sammeln.

Die Serverkomponente installieren Administratoren über eine etwa 50 MB große MSI-Datei. Die Installation ist schnell abgeschlossen und erfordert nur wenige Klicks zur Bestätigung. Allerdings unterstützt die Software aktuell nur Windows XP/Vista/7 und Windows Server 2003/2008. Windows Server 2012 und Windows 8 lassen sich mit dem Tool derzeit noch nicht anbinden. Allerdings lassen sich aus den neuen Microsoft-Betriebssystemen die Inventarisierungsdaten problemlos auslesen. Damit wird also nur für den Betrieb der Software noch eine „alte“ Maschine benötigt.

Wie das Tool verwendet wird und was Sie dabei beachten müssen, zeigt unser ausführlicher Bilderworkshop, der sich über einen Klick auf das Aufmacherbild dieses Beitrags starten lässt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 35831700)