Mobile-Menu

Corning erweitert Evolv-Portfolio Flexibilität in jeder Phase des Glasfasernetzausbaus

Von Bernhard Lück

Anbieter zum Thema

Corning hat seine Evolv-Konnektivitätslösungen erweitert. Die Ergänzungen sollen Netzbetreiber dabei unterstützen, Genehmigungsverfahren effizienter zu gestalten und Installationen vor Ort zu beschleunigen. Zudem würden Überwachung und Wartung des gesamten Netzes optimiert.

Die kompakten Evolv-Terminals können Corning zufolge problemlos installiert werden.
Die kompakten Evolv-Terminals können Corning zufolge problemlos installiert werden.
(Bild: Corning)

Die neuen Produkte der Evolv-Konnektivitätslösungen geben Netzbetreibern im Vergleich zu herkömmlichen Ausbaumethoden ein erweitertes Instrumentarium für einen flexibleren Glasfasernetzausbau an die Hand, sagt Hersteller Corning. So sei es möglich, immer größer werdende Glasfasernetze effizient zu implementieren. Die Erweiterungen umfassen die Netzausbauphasen Planung, Installation vor Ort sowie Überwachung und Prüfung:

  • Planung: Mithilfe der Augmented-Reality-App Evolv AR Visualizer seien Betreiber in der Lage, vor der Installation die Platzierung der Endgeräte zu veranschaulichen. Dadurch könnten Genehmigungen erleichtert werden – insbesondere in Fassadenumgebungen wie historischen Vierteln, wo die Zustimmung des Gebäudeeigentümers erforderlich sei.
  • Installation vor Ort: Die Evolv-Terminals sorgen Corning zufolge für zusätzliche Flexibilität beim Ausbau. Betreiber könnten die Terminals dank lackierbarer Abdeckungen mit minimaler ästhetischer Beeinträchtigung an Fassaden installieren, mit dem Evolv-Single-Fiber-Pushlok-Connection-Kit die Pushlok-Dropkabel miteinander verbinden und so die Installation vereinfachen.
  • Überwachung und Prüfung: Die Evolv-Terminal-Port-Reflektoren können mit der Optical-Network-Monitoring-Technologie gekoppelt werden, um automatisch das gesamte Netz zu überwachen. Techniker hätten so die Möglichkeit, Kabelsegmente für die vorbeugende Wartung und Fehlersuche zu isolieren.

Die kompakten Evolv-Terminals können Corning zufolge am Boden, an Masten, an einer Fassade, an Tragseilen oder Leitungen problemlos installiert werden. Die Pushlok-Technologie erlaube eine einfache, einhändige Installation mit haptischer und akustischer Rückmeldung.

(ID:48554538)

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Netzwerktechnik, IP-Kommunikation und UCC

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung