Umfrage zu Arbeits- und Kommunikationsverhalten in KMU Zeit für Veränderungen bei der Zusammenarbeit

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Laut einer Citrix-Umfrage glauben fast 70 Prozent der deutschen KMU-Mitarbeiter, eine flexible Arbeitsweise steigere ihre Produktivität. Bisher bieten jedoch nur 37 Prozent der Unternehmen entsprechende Tools an.

Firma zum Thema

68 Prozent der befragten KMU-Mitarbeiter halten ihre Work-Life-Balance für verbesserungswürdig.
68 Prozent der befragten KMU-Mitarbeiter halten ihre Work-Life-Balance für verbesserungswürdig.

Im März 2012 führte das von Citrix beauftragte Marktforschungsinstitut Ipsos unter mehr als 1.000 Mitarbeitern eine repräsentative Umfrage zu Kommunikation und Arbeitsweisen in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Deutschland durch. Die Ergebnisse zeigen, welche Auswirkungen persönliche Interaktion von Angesicht zu Angesicht und das Thema „Vertrauen“ auf die Arbeitsweise von KMU in Deutschland haben und wie wichtig sie für das Verständnis der gegenwärtig stattfindenden Entwicklungen sind.

Mobile Arbeitsweisen

37 Prozent der Befragten gaben an, dass sie die Möglichkeit haben, von einem anderen Ort als ihrem Büro aus zu arbeiten. Jedoch glauben 62 Prozent der Befragten, dass sie die Arbeit, die sie an ihrem Computer im Büro erledigen, auch an anderen Orten ausführen könnten. Die Befragten sehen die größten Vorteile eines mobilen und flexiblen Arbeitszeitmodells darin, keinen ganzen Urlaubstag für persönliche Termine nehmen zu müssen (48 Prozent), effektiver arbeiten zu können (41 Prozent), konzentrierter zu arbeiten (35 Prozent) und ohne Unterbrechung produktiv zu sein (36 Prozent).

Kosten persönlicher Meetings

Die Hälfte der befragten Mitarbeiter reist für berufliche Zwecke. Davon legen 77 Prozent bis zu 300 Kilometer pro Monat zurück. 23 Prozent legen monatlich mehr als 300 Kilometer zurück. Nur ein Viertel (26 Prozent) aller Befragten, vor allem jene auf Managementebene, geben an, dass sie an all ihren Meetings persönlich anwesend sein müssen.

Robert Gratzl, Managing Director VP & GM EMEA Citrix Online Services, schlägt vor: „Mithilfe cloudbasierender Collaboration-Technologien wie den GoToCloud-Services von Citrix können Mitarbeiter sich vernetzen, Daten austauschen und effektiv zusammenarbeiten – unabhängig davon, wo sie sich befinden und welche Endgeräte sie nutzen. Dabei bleibt der wichtige persönliche Kontakt in der Gruppe dank Videokonferenzen in HD-Qualität erhalten. Wenn Unternehmen nur einen Teil der erforderlichen Reisen für persönliche Treffen durch kosteneffiziente Alternativen ersetzen, können selbst kleinste Organisationen ihre Reisekosten drastisch reduzieren und wertvolle Arbeitszeit sparen, die die Mitarbeiter sonst mit anstrengenden Geschäftsreisen verbringen müssten.“

Work-Life-Balance

68 Prozent der Befragten halten ihre Work-Life-Balance für verbesserungswürdig. Fast die Hälfte der Befragten (47 Prozent) gab an, dass ihnen die Möglichkeit öfter von zu Hause aus zu arbeiten helfen würde, ihr Berufs- und Privatleben besser zu organisieren. Mehr als drei Viertel der Befragten (78 Prozent) sehen in der Arbeit von zu Hause aus Vorteile für berufstätige Mütter. 66 Prozent meinen, dadurch mehr Zeit zu Hause und mit ihrem Partner verbringen zu können.

Private Endgeräte verändern Arbeitsweisen

Heute ist die überwältigende Mehrheit der Befragten (85 Prozent) noch immer der Meinung, dass das Telefon das wichtigste Werkzeug für die Zusammenarbeit mit ihren Kunden und Kollegen ist. Allerdings erwarten sie auch, dass sich diese Situation in den nächsten fünf Jahren in Deutschland komplett verändern wird. Die cloudbasierende Zusammenarbeit in Form von Online- und Videokonferenzen via Smartphone (45 Prozent) oder Tablet (40 Prozent) wird dann nach Meinung der Befragten das wichtigste Kommunikationstool sein, das Mitarbeiter in die Lage versetzt, mobil zu arbeiten.

Robert Gratzl bestätigt: „Diese Aussagen bekräftigen die Ergebnisse unserer Umfrage im vergangenen Jahr. Dort gaben 35 Prozent der deutschen Unternehmen an, unter mehr Druck zu stehen, mobile und flexible Arbeitspraktiken einzuführen und auszubauen als noch vor fünf Jahren. Trotzdem scheint es, als würden bislang nur wenige Unternehmen die Vorteile nutzen, die cloudbasierende Collaboration-Lösungen bieten, um effektiv mit anderen zusammenzuarbeiten und Meetings durchzuführen. Lösungen wie GoToMeeting erfordern nur minimale Vorabinvestitionen, Mitarbeiter können von jedem Ort und jedem Gerät aus darauf zugreifen und der Kunde zahlt nur das, was er wirklich benötigt. Damit können Unternehmen Kosten reduzieren und die Produktivität ihrer Mitarbeiter steigern. Insbesondere vor dem Hintergrund der derzeitigen wirtschaftlichen Herausforderungen in der EMEA-Region sind dies wichtige Faktoren für den Unternehmenserfolg.“

(ID:33849580)