Rabatte und grundlegende Funktionen

XConnect zertifiziert S/PRI 4.0

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Als Dienstleister deckt XConnect den gesamten Anbieterwechselprozess ab und zertifiziert nun auch S/PRI 4.0.
Als Dienstleister deckt XConnect den gesamten Anbieterwechselprozess ab und zertifiziert nun auch S/PRI 4.0. (Bild: XConnect)

Die Zertifizierung für die Wholesale-Orderschnittstelle S/PRI 4.0 ist mit einer Rabattaktion gestartet. Dienstleister XConnect bewirbt die Spezifikation zudem mit grundlegenden und für den Markt entscheidenden Prozessen.

Das Supplier/Partner Requisition Interface (S/PRI) richtet sich an Errichter und Betreiber von Zugangsnetzen. Die sollen damit Angebots- sowie Nachfrageprozesse untereinander standardisiert und automatisiert abwickeln. Ab sofort zertifiziert Dienstleister XConnect die Version 4.0 der Schnittstelle; bis zum 29. Februar erhalten Unternehmen hierbei einen Rabatt von 1.000 Euro. Das gaben Bundesverband Glasfaseranschluss e.V. (BUGLAS) und Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e. V. (VATM) jetzt in einer gemeinsamen Mitteilung bekannt. Die beiden Branchenverbände unterstützen S/PRI seit über vier Jahren.

Während die Vorgängerversion 3.0 lediglich für die Neubestellung von NGN-Anschlüssen bestimmt war, bildet die im vergangenen Jahr vom „Arbeitskreis Schnittstellen & Prozesse“ veröffentlichte Spezifikation nun auch weitere grundlegende und für den Markt entscheidende Prozesse ab. So sieht S/PRI 4.0 den Wechsel von Anschlüssen vor, beispielsweise von Kupfer-Anschluss auf Glasfaser samt Mitnahme der Rufnummer. Dem entsprechend erwartet XConnect mit S/PRI 4.0 eine breitere Adaption der Schnittstelle.

Markteinführung der Standard-Orderschnittstelle S/PRI

Automatisierte Geschäftsprozesse in IP-basierenden Netzen

Markteinführung der Standard-Orderschnittstelle S/PRI

21.02.13 - Durch die Schnittstelle S/PRI für NGA-Produkte sollen Telekommunikationsunternehmen ihre Kundeninformationssysteme verknüpfen und Prozesse wie Bereitstellung, Leistungsänderung, Kündigung, Entstörung und Anbieterwechsel automatisiert und schnell umsetzen können. lesen

Als wichtigen Meilenstein auf dem Weg in die Gigabit-Gesellschaft will VATM-Geschäftsführer Jürgen Grützner die Schnittstelle verstanden wissen: „Der NGA-Ausbau [NGA = Next Generation Access Networks, Anm. d. Red.] in Deutschland geht auch weiterhin mit verschiedenen FTTX-Anschlusstechnologien weiter. Zum Teil werden dabei bestehende Netze von verschiedenen Unternehmen weiter ausgebaut, zum Teil kommen neue Netze hinzu. Die Zahl der NGA-Netze verschiedener Errichter und Betreiber wird somit weiter zunehmen. Gleichzeitig steigt bei vielen Unternehmen das Interesse an hochleistungsfähigen Vorleistungsprodukten deutlich an. Damit entstehen many-to-many-Angebots- und Nachfrageprozesse.“ Und genau diese soll S/PRI 4.0 abwickeln.

Auch der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) begrüßt den Start der gemeinsamen, einheitlichen NGA-Schnittstelle. BREKO-Geschäftsführer Stephan Albers nutzt die Gelegenheit zudem für ein politisches Statement: „Der BREKO würde sich [...] freuen, wenn sich auch die Deutsche Telekom als großer Anbieter von Vorleistungen dazu entschließen würde, von der Telekom-spezifischen WITA-Schnittstelle auf S/PRI umzustellen und sich auf diesem Wege an einer neutralen TK-Branchenlösung zu beteiligen.“ Die Telekom unterstützt den Facharbeitskreis S/PRI übrigens seit Beginn im Jahr 2011.

Abhängig vom Geschäftsmodell kostet die S/PRI-4.0-Zertifizierung zwischen 3.500 Euro und 7.000 Euro. Bis zum 29. Februar 2016 gibt es den Rabatt von 1.000 Euro. Details zu Preisen und Nachlässen sind online abrufbar. Im ersten Halbjahr 2016 wollen BUGLAS und VATM interessierte Unternehmen zudem mit regionalen Informationsveranstaltungen umfassend in das Thema einführen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43850632 / Standards & Netze)