Kaseya VSA 9.3 mit Sicherheitsautomatisierung

Werkzeug für Remote-Monitoring und -Management

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Mit Kaseya VSA 9.3 sollen Techniker umfassend und in Echtzeit Einblick in sämtliche Aspekte der Endgeräte erhalten.
Mit Kaseya VSA 9.3 sollen Techniker umfassend und in Echtzeit Einblick in sämtliche Aspekte der Endgeräte erhalten. (Bild: Kaseya)

Kaseya hat seine IT-Management-Lösung VSA 9.3 nach eigenen Angaben speziell für den Technikeralltag ausgelegt. Sie biete neue Funktionen für mehr Produktivität, policybasierte Endpoint-Security, eine höher skalierbare Plattform und mehr Erweiterungsmöglichkeiten.

Über das Live-Connect-Modul sei es Technikern möglich, Aspekte der Endgeräte wie CPU-Auslastung, Applikationsprozesse, Dienste, Festplattenauslastung, Metriken zu den Abläufen und Service-Tickets in Echtzeit zu überwachen, ohne die Endgeräte der Anwender zu beeinträchtigen. Über Live Connect sei auch die Remote-Steuerung von VSA zugänglich. Das Interface von Live Connect sei nach den Material-Design-Richtlinien von Google gestaltet worden. Für alltägliche Aufgaben wie Neustarts, Festplatten-Cleanups, Neustarts der Services oder das Beheben von Problemen der Registry stünde eine umfangreiche Library an Automatisierungs-Prozessen zur Verfügung.

Zum Schutz vor Bedrohungen können die Endgeräte mithilfe von policybasierten Automatisierungsvorlagen mit Updates versorgt werden. Für das Security-Monitoring gebe es vordefinierte Stufen, um automatisch den Grad der Scans und der Problembehebung für Workstations und Server wählen zu können. Bei den anpassbaren, automatisierten Policies habe Kaseya Unterstützung von seinen Partnern Kaspersky Lab und Malwarebytes erhalten.

Kaseya VSA 9.3 habe im Benchmark-Test eine Performance-Steigerung von bis zu 30 Prozent belegt. Dies sei zurückzuführen auf die höhere Performance der Datenbank, das Refactoring der Serverarchitektur und ein fortschrittliches Performance-Engineering. Neu sei die bidirektionale Integration des Datenanschlusses mit Drittanbietern von PSA-Produkten wie Autotask, Connectwise und Tigerpaw Software.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44056094 / Management-Software und -Tools)