Neuer Access-Point für Hotels und Gastgewerbe

Wen die Datenflut glücklich macht

| Redakteur: Sylvia Lösel

Christian von Hoesslin, Regional Sales Manager bei Ruckus Wireless
Christian von Hoesslin, Regional Sales Manager bei Ruckus Wireless (Bild: Ruckus Wireless)

Noch nie wurden so viele Daten mobil hin- und hergeschickt. Und ein Ende der Steigerungsraten im Datenverkehr ist nicht in Sicht. Das freut den WLAN-Spezialisten Ruckus, denn das Unternehmen lebt von der Mobilität anderer.

Ein Klick auf die Facebook-App und das soziale Netzwerk steht bereit. Ein weiterer Klick und das neueste, lustigste und ultimative Youtube-Video wird dem neugierigen Freundeskreis im Szene-Lokal präsentiert. Allein dieser Vorgang erzeugt rund 50 Megabit Datenverkehr.

Verlagert man diese Szene in ein Fußballstadion, in dem 40.000 Fußballfans gleichzeitig wissen wollen, wie es bei der Konkurrenz steht, steigt das Datenaufkommen rapide. Egal ob im Zug, im Hotelzimmer, am Flughafen oder auf der Party – überall wird mit dem Smartphone gesurft. Kein Wunder, dass diverse Studien von einem immensen Wachstum des mobilen Datenverkehrs in den nächsten Jahren ausgehen.

Wachstums-Schub

Eine Cisco-Studie kommt auf 60 Prozent Wachstum pro Jahr. Dieser Trend ist gut für Netzwerk-Ausrüster und WiFi-Spezialisten. Denn was Unternehmen dringend benötigen, ist eine optimale Infrastruktur.

Ein Unternehmen, das vom Mobility-Trend massiv profitiert, ist Ruckus Wireless. Der Spezialist für drahtlose Infrastrukturen wurde 2004 in Kalifornien gegründet und beschäftigt heute rund 500 Leute weltweit. Laut Wireless LAN Report der Dell'Oro Group hat Ruckus im vergangenen Jahr ein Umsatzwachstum von 74 Prozent erzielt. Und auch für dieses Jahr sehe es nicht schlecht aus, bestätigt Christian von Hoesslin im Gespräch mit IP-Insider. „Wir peilen auch für dieses Jahr ein ähnliches Wachstum an. Das erste Quartal ist gut gelaufen, und auch im zweiten sieht es gut aus“, freut sich der Regional Sales Manager für die DACH-Region.

WLAN-Switch mit Dual-Bank-Unterstützung

Ruckus hat laut eigenen Angaben mit dem neuen Switch Zoneflex 7055 den weltweit ersten WiFi Wall Switch mit gleichzeitiger Dual-Band-Unterstützung auf dem Markt. Als Zielgruppe dafür hat Ruckus Hotels und Ferienanlagen im Visier. Diese erhalten damit eine kostengünstige und optisch unauffällige Lösung, die ihre vorhandene kabelgebundene Infrastruktur nutzt, gleichzeitig schnelles WiFi ermöglicht und so das ständig wachsende Angebot an IP-basierten Diensten für Gäste über mehrere virtuelle LANs unterstützt.

Anschlussfreudig

Der Wall Switch ZoneFlex 7055 sei die einzige Lösung, die eine simultane Übertragung über 2,4 und fünf Gigahertz nach dem WiFi-Standard 802.11n mit drahtloser Vermaschung ermöglicht. Der Switch ermöglicht so kabelgebundene mit drahtloser Konnektivität, verpackt in ein kompaktes Design. Mit einer Größe von 13,6 cm x 13,6 cm x 3 cm (HxBxT) kann er in Europa an jede Steckdose angeschlossen werden.

Der ZoneFlex 7055 kann sowohl als eigenständiges Gerät betrieben als auch zentral mit dem WLAN-Controller ZoneDirector verwaltet werden. Als Dualband-Access-Point bietet er einen Durchsatz von bis zu 600 Megabit pro Sekunde. Er verfügt zudem über einen Gigabit-Ethernet-Uplink-Port sowie vier nach vorne ausgerichteten Fast-Ethernet-Ports für den kabelgebundenen Anschluss von IPTV-Systemen und anderen Netzwerkgeräten im Zimmer, etwa Drucker, Minibars oder Klimasysteme.

Durchgeleitet

Der Switch versorgt mit einem PoE-Anschluss (Power-to-Ethernet) Geräte wie IP-Telefone über einen seiner Ethernet-Ports mit Strom. Ein zusätzlicher Pass-Through-Port erlaubt den Anschluss von Geräten, die den Ethernet-Switch umgehen müssen, oder stellt Gästen eine VLAN-Anbindung zur Verfügung. Die Stromversorgung erfolgt über den Uplink-Port, sodass nur eine einzelne Kabelverbindung in der Wand benötigt wird.

Der Wall Switch ZoneFlex 7055 wird ab sofort ausgeliefert. Er ist über autorisierte Ruckus Big Dog Reseller weltweit zum Listenpreis von 369 US-Dollar erhältlich.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 39419780 / Equipment)