Suchen

WebEM | WBEM |Web-Based Enterprise Management

| Redakteur: Gerald Viola

Web-Based Enterprise Management (WBEM) bezeichnet eine Reihe von Industriestandards, die ein Unternehmen zur Verwaltung seiner IT-Operationen in der verteilten Computing-Umgebung des

Web-Based Enterprise Management (WBEM) bezeichnet eine Reihe von Industriestandards, die ein Unternehmen zur Verwaltung seiner IT-Operationen in der verteilten Computing-Umgebung des Internets benötigt. Eine wichtige Komponente von WBEM ist das Common Information Model (CIM), ein Standard, der die Eigenschaften von Geräten und Anwendungen definiert, sodass die System- und Netzwerkadministratoren und Managementprogramme Geräte und Anwendungen von unterschiedlichen Herstellern oder Quellen auf gleiche Art und Weise steuern können. Die WBEM-Standards bieten eine Web-basierten Ansatz für den Austausch von CIM-Daten über verschiedene Technologien und Plattformen. CIM-Daten werden mithilfe der Extensible Markup Language (XML) kodiert und in der Regel mithilfe des Internet-eigenen Hypertext Transfer Protocol (HTTP) zwischen WBEM-Servern und Clients übertragen.

WBEM ist erweiterungsfähig und unterstützt neue Anwendungen, Geräte und Betriebssysteme, die in der Zukunft noch spezifiziert werden. Open-Source-Implementierungen von WBEM sind von verschiedenen Quellen erhältlich, darunter OpenPegasus, OpenWBEM und WBEMsource. WBEM ist besonders gut für Speichernetzwerke, Grid-Computing, Utility-Computing und Web-Services geeignet.

WBEM wurde vom Distributed Management Task Force (DTMF) entwickelt, einer Zusammenarbeit zwischen BMC Software, Cisco, IBM, Intel, Microsoft und weiteren Unternehmen. Ein einfacherer Netzwerk-Managementstandard, das Simple Network Management Protocol (SNMP), wurde bereits in einer früheren Phase entwickelt und befindet sich heute noch im Einsatz.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 2021346)