Suchen

Datenaustausch mit kostenlosen Apps

Was tut das Smartphone in meiner Cloud?

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Documenten- & Files-Reader

Die kostenlose App „File App“ bietet die Verwaltung und das Lesen von verschiedenen Dokumenten, die auf dem Smartphone gespeichert sind. Mit der App können Anwender auch PDF-Dateien lesen und Dokumente mit anderen Benutzern teilen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Dazu rufen sie das Symbol zum Starten des lokalen FTP-Servers auf und klicken auf WIFI. Die App zeigt anschließend die IP-Adresse des iPhones an und wie sich Benutzer mit der App verbinden um Daten auszutauschen. Anwender, die häufig Dokumente auf iPhones/iPads lesen und verwalten müssen und diese mit dem PC oder Mac austauschen wollen, finden mit der App einen wertvollen Helfer (siehe: Abbildung 5 und 6).

Cortado verschlüsselt Dokumente und synchronisiert

Mit der App „Cortado“ können Anwender Dokumente verschlüsseln. Die Daten kann die App auch mit der Cloud synchronisieren (siehe: Abbildungen 7,8)

Bis zu 2 GB ist die Verwendung kostenlos. Benötigen Unternehmen mehr Speicher, lässt sich dieser kostenpflichtig dazu buchen. Für größere Unternehmen bietet der Hersteller Cortado dazu eine Enterprise-Lösung an.

Auch mit ihrer Arbeitsstation im Unternehmen können Anwender auf die verschlüsselten Daten zugreifen. Die App ermöglicht als zusätzlichen Nutzen noch das Ausdrucken von Dokumenten.

Mit „Good Reader“ lassen sich Dateien noch einfacher administrieren und bearbeiten. Allerdings kostet diese App und bietet nicht so komfortable Möglichkeiten zum Datenaustausch wie „Cortado Workplace“.

Anwender können die auf dem Smartphone/Tablet verschlüsselten Daten Dateien über das Web-Frontend von Cortado Workplace mit der Adresse laden und anschließend über die Cortado-App (siehe: Abbildung 9) auf dem Endgerät auf die Daten zugreifen oder umgekehrt. Um schneller Daten auszutauschen, können Anwender den Online-Speicher auch als normales Netzlaufwerk auf dem Computer einbinden.

Der Verbindungsaufbau findet dazu mit WebDAV (Web-based Distributed Authoring and Versioning) statt:

  • 1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Computer.
  • 2. Wählen Sie Netzlaufwerk verbinden.
  • 3. Wählen Sie den Laufwerksbuchstaben aus, den Sie verwenden wollen.
  • 4. Geben Sie als Adresse für den Ordner die Adresse https://webdav.cortado.com ein.
  • 5. Aktivieren Sie die Option Verbindung mit anderen Anmeldeinformationen herstellen.
  • 6. Geben Sie im neuen Fenster Ihre Anmeldedaten für Cortado ein.
  • 7. Anschließend verbindet Windows das Netzlaufwerk. Die Anwender können jetzt Daten in dieses Laufwerk kopieren und die Daten genauso verwalten, wie Daten auf herkömmlichen Laufwerken auch.

Neben Cortado lassen sich Daten auch mit dem Web-Dienst Dropbox zwischen Smartphones und PCs austauschen. Mit der gleichnamigen kostenlosen App aus dem App-Store, verbinden sich Anwender mit dem Dienst und können Bilder und Dokumente in die Cloud hochladen. Diese Daten stehen dann mit dem entsprechenden Client auf auch den Arbeitsstationen zur Verfügung.

weiter mit: Achtung beim Synchronisieren mit der eigenen Cloud!

(ID:32265010)