IoT, Security, RESTful API, SDI, Augmented Reality & Customer Experience

Was die IT-Welt 2018 bewegt

| Autor / Redakteur: Sebastian Krüger / Andreas Donner

Oft lassen sich die Trendthemen des Jahres 2018 auf den Bereich IoT zurückführen, was IoT zum absoluten Top-Thema dieses Jahres macht.
Oft lassen sich die Trendthemen des Jahres 2018 auf den Bereich IoT zurückführen, was IoT zum absoluten Top-Thema dieses Jahres macht. (Bild: Paessler)

Als Monitoring-Unternehmen sieht Paessler die IT-Welt aus einer ganz eigenen Perspektive. Und diese Welt ändert sich gerade: Die „Dinge“ werden intelligenter und verbinden sich mit der IT – das Internet der Dinge (IoT) kommt langsam in der klassischen IT an. Aber 2018 wird es natürlich nicht nur um IoT, IIoT oder Smart Cities gehen.

Neben dem Internet der Dinge bzw. dem industriellen Internet der Dinge werden sind auch Themen wie Cloud, Software Defined „Was-auch-immer“ oder CX (Customer eXperience) bereits in den letzten Jahren stark präsent gewesen und werden auch 2018 eine Rolle spielen – mit neuem Fokus und unter anderen Gesichtspunkten.

Im Folgenden haben wir uns mit einigen Schlüsselthemen des noch jungen Jahres 2018 auseinandergesetzt.

IoT
IoT (Bild: Paessler)

IoT

Manche IT-Professionals können IoT bestimmt schon nicht mehr hören oder finden die Abkürzung irreführend. Denn IoT und dessen Anbindung an die klassische IT oder auch der Begriff Smart Cities kann so vieles bedeuten: Zum einen umfasst der Begriff Consumer IoT wie Wearables und das Smart Home, zum anderen ist oft Industrial IoT (IIoT) gemeint, die industrielle Version des IoT. Unabhängig davon ist jetzt aber schon abzusehen, dass IoT definitiv zu den Top-Themen 2018 gehört. Neue Technologien wie LPWAN oder LoRaWAN fördern diese Entwicklung und ermöglichen neue Ansätze für Datenerfassung, Vernetzung von „Dingen“ und Kommunikation.

Security
Security (Bild: Paessler)

Security

Security war schon immer ein zentrales Thema in der IT. Das Internet hat für Viren und Malware neue „Türen“ geöffnet. Cyberbedrohungen werden zunehmend komplexer, daher ist Zero Trust ein heißes Thema. Eine wesentliche Erkenntnis heute ist, dass Firewalls und Virenscanner in Zukunft nicht mehr ausreichen, um Daten zu schützen. Eine genauere Kontrolle des Datenverkehrs, ein verbessertes Zugriffsmanagement, neue Authentifizierungsmethoden und vor allem die ständige Evaluierung aller Sicherheitsmaßnahmen sind unumgänglich. Dass IoT nun auch Teil der IT wird, macht ein völlig neues Level der IT-Security notwendig, denn all diese „Dinge“ bringen weitere Risiken mit sich und öffnen neue „Türen“. Damit avanciert die Sicherheit im IoT mit großer Wahrscheinlichkeit zu einer der größten Herausforderungen der kommenden Jahre.

RESTful API
RESTful API (Bild: Paessler)

RESTful API

RESTful APIs und JSON werden zum neuen Standard. Traditionelle IT-Protokolle wie SNMP, WMI und andere verlieren hingegen an Relevanz. IT-Profis können so Daten aus ihrer Umgebung beziehen, die nicht mehr nur aus klassischen IT-Geräten besteht: Smart Cities, das industrielle Internet der Dinge, smarte Gebäude – alles wird in die IT integriert. Damit entwickelt sich die IT zum zentralen Data Hub. Als einzige Abteilung kann sie zentral alle Anforderungen umsetzen UND Daten verwalten. Dabei sind RESTful APIs eine Grundvoraussetzung, um diese Dinge in die IT zu integrieren.

Cloud
Cloud (Bild: Paessler)

Cloud

Wie auch in den letzten Jahren führt die Cloud weiterhin die Liste der Top-Themen an. Provider, Unternehmen und Software-Anbieter und -Hersteller verlagern ihre Daten, Anwendungen und Dienste zunehmend in die Cloud – private oder public. Im Zuge dieser Entwicklung wird sich die Cloud den neuen technologischen Anforderungen stellen und mehr Rechenleistung sowie Speicherkapazität bieten. Einer der Hauptfaktoren für diesen Trend ist das Internet der Dinge. Gerade auch aus diesem Grund wird das Thema Sicherheit in der Cloud ein Schwerpunkt bleiben und neue Lösungen erforderlich machen.

SDI
SDI (Bild: Paessler)

SDI

Netzwerke, Speicher, Rechenzentren – der Trend geht zur Verwaltung der gesamten IT durch Software. In der Vergangenheit wurden einzelne Geräte wie Switches oder Storage-Systeme immer intelligenter. Doch in den letzten Jahren haben sie begonnen, ihr „Gehirn“ an eine Software-Ebene zu übertragen. Administratoren sind damit in der Lage, diese Geräte zentral zu verwalten. Jetzt werden alle diese softwaredefinierten Komponenten zusammengeführt zur „Software Defined Infrastructure“ – SDI.

Augmented Reality
Augmented Reality (Bild: Paessler)

Augmented Reality

Gerade wegen seiner starken Kundenorientierung und der vielen Einsatzmöglichkeiten ist Virtual Reality bereits jetzt ein großes Geschäft. Ein heißes VR-Thema für die B2B-Arena wird 2018 „Augmented Reality“ sein. Visuelle, akustische oder haptische Informationen erweitern das Erlebnis in der „Real World“. Der Nutzer benötigt dafür üblicherweise eine High-Tech-Brille. Techniker oder Bauarbeiter haben so bei der Arbeit jederzeit Zugriff auf wichtige Informationen aus Handbüchern oder Projektbeschreibungen. Piloten können während des Flugs alle Details zu ihrem Flugzeug und ihrer aktuellen Flugroute einsehen. Bei einer Operation behalten Chirurgen wichtige Informationen im Blick. Die Anwendungsmöglichkeiten sind nahezu endlos, und die gute Nachricht: Es gibt jetzt auch die Technologie, die Augmented Reality in das normale Leben bringt.

Customer Experience
Customer Experience (Bild: Paessler)

Customer Experience

Social Media und IoT machen das Kundenverhalten nachvollziehbarer und transparenter. Unternehmen können mit diesen Daten die Kundenerfahrung verbessern. Allerdings stehen die meisten Verantwortlichen vor der neuen Herausforderung, diese große Datenmenge – Big Data – zu verwalten und zu verarbeiten. RESTful-APIs, JSON, Sicherheit und das End-to-End-Prinzip spielen dabei eine große Rolle, und am Ende läuft alles wieder auf das IoT hinaus.

Sebastian Krüger.
Sebastian Krüger. (Bild: Paessler)

Fazit

Um IoT kommt in Zukunft kein Unternehmen mehr herum. Dabei spielen auf der Unternehmensseite neue Technologien eine wichtige Rolle: Software Defined Infrastructure, RESTful APIs, Datenformate wie JSON und spezielle IoT-Protokolle werden die IT-Abteilungen und -Verantwortlichen 2018 beschäftigen.

Die Cloud wird DIE zentrale Datendrehscheibe für alle Anwendungen und Dienste sein. Auf der Anwenderseite wird „Augmented Reality“ die eindrücklichste Veränderung darstellen und Unternehmen neue Geschäftsmodelle und Märkte eröffnen. Alle diese Themen begleitet die zentrale Frage nach der Sicherheit.

Über den Autor

Sebastian Krüger ist Team Manager Business Development DACH bei Paessler.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45064816 / Basiswissen)