Der "Aktiv"-Vorteil

Warum Unternehmen ADC-Clustering befürworten

Bereitgestellt von: CITRIX Systems GmbH

Warum Unternehmen ADC-Clustering befürworten

Für Rechenzentren gibt es eine effizientere Möglichkeit der Hochverfügbarkeitsbereitstellung von Application Delivery Controllern. Dies begrüßen IT-Führungskräfte.

ADCs spielen eine so wichtige Rolle für den Netzwerkbetrieb, dass viele Organisationen sie jahrelang in Aktiv/Passiv Hochverfügbarkeitspaaren bereitgestellt haben, bei denen eine Einheit aktive Services liefert, während die zweite passiv im Standby-Modus ist und in Aktion tritt, wenn das Primärgerät ausgefallen ist.

Der größte Mangel bei dieser Anordnung ist für
Technologie-Entscheidungsträger kein Geheimnis. Ein viel effizienteres Modell wäre die Bereitstellung von ADCs in einem „Aktiv/Aktiv-Cluster“, bei dem mehrere aktive ADCs die Last gleichmäßig verteilen und automatisch einspringen, sollte eine der Appliances ausfallen.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 13.12.14 | CITRIX Systems GmbH

Anbieter des Whitepapers

CITRIX Systems GmbH

Erika-Mann-Str. 67 -69
80636 München
Deutschland