Mobile-Menu

Silver Peak Systems beschleunigt Kommunikation mit Außenstellen WAN-Optimierungssoftware für Dells „Data Center in a Box“

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Silver Peaks Virtual-WAN-Optimization-Software soll die Kommunikation zwischen Dell Poweredge VRTX, dem „Data Center in a Box“ für Niederlassungen, und anderen Außenstellen, Rechenzentren und Cloud-Computing-Ressourcen um den Faktor 20 beschleunigen können.

Anbieter zum Thema

Der mit WAN-Optimierungssoftware von Silver Peak ausgestattete Dell Poweredge VRTX kann als Tower- und als Racksystem eingesetzt werden.
Der mit WAN-Optimierungssoftware von Silver Peak ausgestattete Dell Poweredge VRTX kann als Tower- und als Racksystem eingesetzt werden.
(Bild: Dell)

Poweredge VRTX vereint Server-, Storage- und Netzwerkfunktionen in einem Chassis, dass laut Hersteller Dell in jedem Büro Platz findet und deshalb für den Einsatz in Niederlassungen und Außenstellen geeignet ist. Die WAN-Optimierungssoftware von Silver Peak Systems soll ab sofort Datentransfers über Weitverkehrsverbindungen beschleunigen – selbst bei limitierten Brandbreiten, großen Distanzen zwischen Niederlassungen und dem zentralen Rechenzentrum sowie bei qualitativ minderwertigen Netzwerkverbindungen.

Im Rahmen der Integration seiner Virtual-WAN-Optimization-Software in Poweredge VRTX führte Silver Peak Systems Tests durch und entwickelte zusammen mit Dell eine Reihe von Praxislösungen („Best Practices“). Die Software wird mithilfe der HypervisorenMicrosoft Hyper-V oder VMware vSphere in Form einer Virtual Machine auf einem Poweredge-VRTX-System implementiert. Sie unterstützt laut Silver Peak WAN-Kapazitäten von bis zu mehreren Gigabit pro Sekunde. Anwender in Niederlassungen sollen somit Applikationen wie E-Mail, Webzugang und File-Sharing mit derselben Performance wie in einem lokalen Netz nutzen können.

Die Virtual-WAN-Optimization-Software für Dell Poweredge VRTX soll ebenso wie Dell Poweredge VRTX selbst ab dem 25. Juni 2013 zur Verfügung stehen. Eine Dauerlizenz soll 5.995 US-Dollar kosten, der Preis einer Jahreslizenz 3.295 US-Dollar betragen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Netzwerktechnik, IP-Kommunikation und UCC

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:39962800)