Suchen

Kunden können bis zu 17 Prozent sparen VXL Instruments senkt Preise für Thin Clients

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

VXL Instruments bietet Thin Clients der VXL-K-Serie, Zero Clients der Serie Vtona V200 und Quad-Core-Thin-Clients der LQ-Serie günstiger an. Hintergrund der Aktion seien die aufgrund hoher Umsätze gesunkenen Einkaufspreise für Komponenten.

Firmen zum Thema

Die Quad-Core-Thin-Clients der LQ-Serie von VXL sind ab sofort 17 Prozent günstiger.
Die Quad-Core-Thin-Clients der LQ-Serie von VXL sind ab sofort 17 Prozent günstiger.
(Bild: VXL Instruments )

So sei etwa der Listenpreis für die vollwertig ausgestatteten Thin Clients der VXL-K-Serie um rund zehn Prozent gesunken. Die Geräte, die auf dem Betriebssystem Gio 6 Linux basieren, seien dadurch bereits ab ca. 170 Euro netto erhältlich (abhängig vom jeweiligen Kurs des US-Dollars). Für die zentrale Verwaltung der Thin Clients stehe kostenlos der Gerätemanager VXL Fusion UDM Professional zur Verfügung.

Die Preise für die Zero Clients der Serie Vtona V200 sind VXL zufolge um fünf Prozent gesunken. Die PCoIP-Geräte sind laut Hersteller mit Teradici-Prozessoren ausgestattet und z.B. für VMware-Umgebungen konzipiert.

Quad-Core-Thin-Clients der LQ-Serie seien ab sofort sogar 17 Prozent günstiger. Hardwareseitig kämen bei den Modellen LQ29 (32 Bit) und LQ49 (64 Bit), die mit dem Betriebssystem Windows Embedded 8 Standard ausgerüstet sind, AMD-Kabini-Quad-Core-Prozessoren mit 1,5 GHz zum Einsatz. Die LQ-Thin-Clients böten zudem USB-3.0-Anschlüsse sowie bis zu 32 GB Flash- und 8 GB RAM-Speicher.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43636788)