Mobile-Menu

Lancom All-IP VoIP-Router mit integrierter Gateway-Funktion

Autor / Redakteur: Dr. Stefan Riedl / Peter Schmitz

Die Telekom stellt emsig auf All-IP um, denn die ISDN-Abschaltung steht bevor. Eine Vielzahl etablierter, auf ISDN-Basis entwickelter Dienste muss bis dahin sozusagen den Weg in die „All-IP Welt" finden.

Der 1783VA-4G VoIP-Router von Lancom wird im November auf den Markt kommen.
Der 1783VA-4G VoIP-Router von Lancom wird im November auf den Markt kommen.
(Bild: Lancom)

Die Deutsche Telekom wird bis Ende 2018 schrittweise alle Analog- und ISDN-Anschlüsse aus dem heutigen Festnetz auf die neuen All-IP-Anschlüsse umstellen. Das ISDN-Netz wird dann nach über 25 Jahren vollständig abgeschaltet. Internet-, E-Mail- und Fax-Daten, aber auch die Telefonie sollen dann einzig über das Internet-Protokoll ausgetauscht werden. Eine Vielzahl etablierter, auf ISDN-Basis entwickelter Dienste muss bis dahin sozusagen den Weg in die „All-IP Welt" finden.

Ralf Koenzen, Gründer und Geschäftsführer Lancom Systems
Ralf Koenzen, Gründer und Geschäftsführer Lancom Systems
(Bild: Lancom)
Ralf Koenzen, Gründer und Geschäftsführer, Lancom Systems, erläuterte im Gespräch, wie Lancom diesen All-IP-Weg beschreiten wird. Produktseitig vollzieht sich dieser Wandel durch eine Linie an VoIP-Routern mit integrierter Gateway-Funktion sowie ISDN- und Analog-Schnittstellen. So wird ein Mischbetrieb von alten und neuen Komponenten ermöglicht. Die Geräte werden dafür praktisch vor die bestehende Telefonanlagen-Installation „geklemmt“ und ermöglichen die Kommunikation zwischen bestehenden ISDN-Komponenten und dem künftigen All-IP-Netz.

Eine Vorab-Konfiguration soll die Installation der neuen Router erleichtern. Dabei versucht sich der Router erst im All-IP-Netz anzumelden und wenn das nicht klappt (also die Telekom noch nicht umgestellt hat), dann bleibt es bei ISDN. Zu den neuen Produkten zählt beispielsweise der Lancom 1783VA-4G VoiP-Router, der ein VDSL1-/ADSL2+-Modem sowie LTE-Mobilfunk integriert hat. Letzteres kann beispielsweise als Backup-Internet-Verbindung dienen. Dieses Gerät ist eines von vier Neuvorstellungen und wird im November dieses Jahres verfügbar sein; ein Preis steht noch nicht fest. Weitere Informationen zur Portfolioerweiterung stellt Lancom auf der Website bereit.

(ID:43595881)