Suchen

Begegnung über Avatare Virtuelle, interaktive Veranstaltungen in 3-D

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die 3-D-Plattform des spanischen Unternehmens Virtway ist ab sofort in Deutschland verfügbar. Mit ihr könnten reale Veranstaltungen, die wegen der Corona-Krise ausfallen, virtuell ersetzt werden, etwa Geschäfts- und Bildungsaktivitäten, aber auch Networking und Events mit Livemusik.

In den 3-D-Welten von Virtway erfolgen Interaktion und 3-D-Sprachkommunikation in Echtzeit durch Avatare.
In den 3-D-Welten von Virtway erfolgen Interaktion und 3-D-Sprachkommunikation in Echtzeit durch Avatare.
(Bild: Virtway)

Angesichts der weltweiten Einschränkungen durch die Corona-Krise entwickeln sich digitale, partizipative und interaktive Angebote für Zusammenarbeit und Lernen, für Networking und Produktpräsentationen immens. Unternehmen und Organisationen zeigen ein wachsendes Interesse an Alternativen und neuen Immersions-Tools für Mitarbeiter und Kunden.

Das spanische Technologieunternehmen Virtway verzeichnete eigenen Angaben zufolge innerhalb eines Monats einen Nachfrageanstieg von 575 Prozent von Unternehmen, die nach einer alternativen Lösung für Online-Meetings und -Veranstaltungen suchen. Virtway biete eigens entwickelte 3-D-Welten, die Interaktion und 3-D-Sprachkommunikation in Echtzeit durch Avatare ermöglicht. Dadurch werde ein immersives Erlebnis geschaffen, in dem Unternehmen ihre Präsentationen, Messen und Netzwerkaktivitäten realisieren können.

Interaktion durch Avatare

Mit Avataren können virtuelle Veranstaltungen verschiedenster Art besucht werden. Das Spektrum der Virtway-Plattform reiche von Online-Messen, Lehrveranstaltungen und Seminaren bis hin zu Livekonzerten oder Mitarbeiterevents wie ein Onboarding-Workshop oder ein Incentive in einem virtuellen Escape Room. Dabei könnten Hunderte von Menschen zeitgleich im selben Raum zusammenkommen und interagieren sowie Tausende in derselben digitalen Umgebung aktiv sein. Alle Aktivitäten und Angebote seien über sämtliche Endgeräte wie Mobiltelefone, Tablets, PCs oder Macs zugänglich.

Lernen im Remote-Modus

Im Bildungssektor mussten viele Universitäten aufgrund von COVID-19 ihre Lehrtätigkeit vorübergehend einstellen und ihre Studienpläne so anpassen, dass sie ihre Unterrichtsaktivität weiterhin über virtuelle Tools anbieten können. Mithilfe der Virtway-Plattform lasse sich für Studierende beispielsweise eine Fachkonferenz oder eine Abschlussfeier samt Diplomübergabe durchführen.

Umweltfreundliche Veranstaltungen

Abgesehen von der Corona-Ausnahmesituation gebe es Virtway zufolge auch eine wachsende Nachfrage von Unternehmen, die im Rahmen ihres Umweltengagements in nachhaltigere Veranstaltungen investieren wollen. Durch die Nutzung der Virtway-Plattform entfalle der Energieverbrauch durch das Reisen, Kunststoff-, Papier- und organische Abfälle würden vermieden und der CO2-Fußabdruck werde deutlich reduziert. Dies gelte sowohl für die veranstaltenden Unternehmen und Organisationen als auch für alle Teilnehmer.

(ID:46530140)