Suchen

Virtual Routing and Forwarding | Virtual Routing | VRF

| Redakteur: Administrator

Virtual Routing und Forwarding (VRF) ist eine Technologie, die in IP-Netzwerk-Routern (Internet Protocol) enthalten ist und mehrere Instanzen einer Routingtabelle in einem Router und

Virtual Routing und Forwarding (VRF) ist eine Technologie, die in IP-Netzwerk-Routern (Internet Protocol) enthalten ist und mehrere Instanzen einer Routingtabelle in einem Router und deren gleichzeitige Funktion ermöglicht. Dies steigert die Funktionalität, da hierdurch Netzwerkpfade segmentiert werden können, ohne mehrere Geräte verwenden zu müssen. Da der Datenverkehr automatisch voneinander abgetrennt wird, steigert VRF auch die Netzwerksicherheit und beseitigt den Bedarf an Verschlüsselung und Authentifizierung. Internet Service Provider (ISP) nutzen häufig die Vorteile von VRF, um einzelne Virtual Private Networks (VPNs) für Kunden zu erstellen. Daher wird diese Technologie auch VPN Routing und Forwarding genannt.

VRF arbeitet wie ein logischer Router, doch während ein logischer Router viele Routing-Tabellen beinhalten kann, verwendet eine VRF-Instanz nur eine einzelne Routingtabelle. Darüber hinaus benötigt VRF eine Weiterleitungstabelle, die den nächsten Knoten für jedes Datenpaket, eine Liste der Geräte, die für die Weiterleitung des Pakets angesprochen werden kann, sowie einen Satz Regeln und Routingprotokolle identifiziert, die bestimmen, wie das Paket weiterzuleiten ist. Diese Tabellen verhindern das Weiterleiten (Forwarding) von Datenverkehr ausserhalb eines bestimmten VRF-Pfades und halten Daten, die außerhalb des VRF-Pfades bleiben müssen, vom VRF-Pfad fern.

(ID:2020503)