Netzwerk-Grundlagen – Rechenzentrumsnetze im Umbruch, Teil 7

Virtual I/O und optimierte Prozessorarchitekturen eröffnen neue Leistungsniveaus

06.07.2010 | Autor / Redakteur: Dr. Franz-Joachim Kauffels / Andreas Donner

Intel mischt bietet reichlich Hardwareunterstützung für virtuelle Systeme; Bild: Dr. Franz-Joachim Kauffels
Intel mischt bietet reichlich Hardwareunterstützung für virtuelle Systeme; Bild: Dr. Franz-Joachim Kauffels

Konsequenzen für die RZ-Netze

Das Konzept der I/O-Virtualisierung hat weit reichende Konsequenzen für die Unternehmensnetze und die Gestalt von Virtualisierungslösungen.

I/O-Virtualisierung findet in mehreren Stufen und an mehreren Stellen statt. Die wichtigste Erkenntnis ist sicherlich der Durchbruch der 10 GbE-Marke. Systeme, die mit den Hardware-Erweiterungen zur I/O-Virtualisierung ausgestattet sind, entlasten den Hypervisor enorm. Man kann also nicht mehr davon ausgehen, dass diese Systeme nur eine geringe I/O-Leistung haben. In 2010 sehen wir 20 Gb-Systeme, die 10 GbE und 8/10 GbFC unterstützen, in größerem Umfang. Muster gab es ja schon in 2009.

Das ist keine exotische Entwicklung, sondern findet im Rahmen von handelsüblichen Prozessorarchitekturen und Produkten wie dem Intel Xeon 5500-Prozessor statt. Virtualisierungssoftware ab z.B. VMware ESX 3.5 kann damit sinnvoll umgehen. Zukünftige Leistungssteigerungen sind vor allem dann zu erwarten, wenn die Intel Quick Path Interconnect Architektur, die ich hier nur kurz ansprechen konnte, ihre völlige Entfaltung erlebt und gleichzeitig die Anzahl der Cores steigt. Damit kommen wir locker binnen der nächsten zwei Jahre in den 40 GbE-Bereich.

Das Sparpotential durch I/O-Virtualisierung ist enorm, das wurde z.B. von der Gardner Group für größere Installationen verifiziert. Neben der Kostenersparnis bei der I/O Ausstattung ist besonders die 90 prozentige Zeitersparnis für routinemäßige I/O-orientierte Management-Aufgaben zu erwähnen. Dazu kommen je nach Konstruktion erhebliche Vorteile für Wandernde Virtuelle Maschinen.

Weiter mit Teil 8

Zurück zu Teil 6

Über den Autor

Dr. Franz-Joachim Kauffels ist seit über 25 Jahren als unabhängiger Unternehmensberater, Autor und Referent im Bereich Netzwerke selbständig tätig. Mit über 15 Fachbüchern in ca. 60 Auflagen und Ausgaben, über 1.200 Fachartikeln sowie unzähligen Vorträgen ist er ein fester und oftmals unbequemer Bestandteil der deutschsprachigen Netzwerkszene, immer auf der Suche nach dem größten Nutzen neuer Technologien für die Anwender. Sein besonderes Augenmerk galt immer der soliden Grundlagenausbildung.

Auch außerhalb seiner Autorentätigkeit für IP-Insider.de beschäftigt sich Kauffels intensiv mit der Aus- und Weiterbildung von IT-Professionals. So stellt Kauffels in Zusammenarbeit mit dem Consulting-Unternehmen ComConsult bspw. Lehr-Videos für alle Bereiche moderner Netzwerktechnik bereit. Neben einigen weiteren hochinteressanten Videos ist auch der rund 13-minütige Webcast „Netzwerk-Technologien der nächsten Jahre“ kostenfrei abrufbar – einzig ein Viewer-Modul muss hierfür auf dem PC installiert werden.

In seinem Video „Netzwerk-Technologien der nächsten Jahre“ stellt Dr. Kauffels seine Prognosen zur Technologie-Entwicklung der nächsten Jahre vor. Unter Berücksichtigung der Zuverlässigkeit seiner Prognosen von über 90 Prozent in den letzten 20 Jahren ist dieses Video ein Muss für jeden Netzwerker.

 

Weiterbildung für IT-Profis

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2045900 / RZ Basics)